1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld: So kommt die Kampfkunst Tai Chi ins Wohnzimmer

Langenfeld : Tai-Chi-Kurs im Internet ist nur Übergangslösung

Katja Möller und Uwe Kroggel bieten Tai-Chi-Kurse derzeit via Internet an. Ersetzen kann das den Unterricht von Angesicht zu Angesicht nicht.

(ied) Ob Firmenbesprechung, Tanzkurs oder Verabredung mit Freunden – die Digitalisierung bringt Menschen auch über räumliche Distanz zusammen. Und so schalten sich die Tai-Chi-Lehrer Katja Möller und Uwe Kroggel seit Wochen in Videokonferenzen von ihrem Langenfelder Studio aus mit ihren Schülern zusammen: „Man guckt auf Dinge, die man im Unterricht schon durchgenommen hat“, erklärt Möller. Das sei aber nur eine Übergangslösung, denn: „Tai Chi kann man nicht online lernen, da geht es ums Fühlen und die Frage, wie zentriere ich mich richtig?“

Auf rege Nachfrage stößt gleichwohl ein Kurs für Neulinge: Die können dreimal pro Woche für eine halbe Stunde in die chinesische Kampfkunst einsteigen. Mit dem Beitrag von zehn Euro finanziere man wiederum die Kursteilnahme jener Interessenten, die sich das Angebot sonst nicht leisten könnten, erklärt Möller.

Aus der Taufe gehoben hatte die gelernte Kauffrau die Langenfelder Tai-Chi-Schule mit Partner Uwe Kroggel im Jahr 2006. Sie selbst hatte einst durch ein Management-Seminar Feuer für den fernöstlichen Sport gefangen: „Ich arbeitete damals im Vertrieb und war ziemlich angespannt.“ Herausgegangen sei sie aus der Veranstaltung mit einem ganz anderen Gefühl: „Man ist innerlich ruhig, fühlt sich wohl und merkt, dass man für den Körper etwas Gutes getan hat.“ Da komme es nicht von ungefähr, dass zahlreiche Unternehmen zu den Kunden der Tai-Chi-Schule gehören, die unter zwei Namen firmiert: als „Tai Chi Chuan Uwe Kroggel“, zur Ausbildung von Kursleitern und Lehrern, Tai-Chi-Reisen und Unterweisung von Kindern und Erwachsenen in der Selbstverteidigung; und als „KM Coaching“ zur Veranstaltung von Workshops und Seminaren für Firmen und Privatpersonen sowie Gesundheits- und Präventionskursen.

Das Angebot kann auch eine entsprechend große Fläche gebrauchen: Das an der Hitdorfer Straße 10 gelegene Studio haben die Betreiber zu Beginn des Jahres gerade erst erweitert. „Es lief wirklich ziemlich gut“, sagt Katja Möller, angesichts des erzwungenen Stillstands in den Räumen. Eine geplante Seminarreise nach Mallorca fällt vorerst ins Wasser. Auch die Übungen an der frischen Luft in der privaten Parkanlage können die Betreiber derzeit nicht anbieten, hoffen aber auf den jetzt absehbaren Neustart – und Interessenten für ihren Online-Unterricht.