1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld: Reusrather treffen sich am 28. September beim Dorffest

Langenfeld : In Reusrath wird am Samstag gefeiert

Der Germania-Förderverein lädt auf dem Reusrather Platz zum Dorffest ein.

Auf dem Reusrather Platz ist am morgigen Samstag das alljährliche Dorffest der „Freunde und Förderer des SC Germania Reusrath 1913“ (FuF 1913). Nach der Premiere im vergangenen Jahr soll es nach Angaben der Vereinsvorstände Hans-Dieter Hinrichs und Max Herrmann zur Tradition in Langenfelds südlichem Ortsteil werden. Mangels zentraler Dorfkneipen als Treffpunkt für die Reusrather sei dieses Fest ein Beitrag zur Geselligkeit. Wie im vergangenen Jahr solle es wieder ohne große Bühne und in heimeliger Zeltatmosphäre Anklang finden.

Es gibt Weine und Gerichte
aus verschiedenen Regionen

Zu essen gibt es für die Besucher des Dorffestes nach Vereinsangaben hausgemachte Torten, Zwiebelkuchen, Pfannengyros mit Tzatziki sowie Rinderbratwurst vom Grill, zu trinken unter anderem Weine aus verschiedenen Regionen und Ländern. Für die Kinder wird laut Hinrichs in Zusammenarbeit mit der RCC-Tanzgruppe Basteln und Schminken geboten. „Hauptattraktion wird eine beaufsichtigte Hüpfburg sein“, verrät er. Zudem kündigt der Vereinsvorstand musikalische Untermalung an. „Gute Stimmung bitte mitbringen“, heißt es an die Dorfgemeinschaft. Bei der Gründung im Januar 2017 haben die FuF-Mitglieder laut Herrmann beschlossen, neben der Unterstützung des SC Germania Reusrath als Hauptzweck noch weitere Aktivitäten zu entwickeln. „Wir möchten mit unserem Verein zur Integration und Teilhabe am gesellschaftlichen Vereinsleben von Reusrath und in der Stadt Langenfeld aktiv beizutragen“, erklärt er diesbezüglich. Das Dorffest biete die Gelegenheit, über alle Anliegen der Bürger zu diskutieren. „Vor allem möchten wir miteinander ein fröhliches, friedliches Fest für einen guten Zweck feiern“, sagt Hans-Dieter Hinrichs.

„Der Reinerlös kommt hauptsächlich den Abteilungen des
SC Germania Reusrath zu Gute.“ Nach Herrmanns Angaben ersteht sich der FuF 1913 als „ein Verein für Alt- und Neubürger in Reusrath, außerdem für fußballverrückte, ehemalige und aktive Kicker, für aktive Mitmacher und stille Förderer. Bei uns werden alte Erinnerungen aufgefrischt. Neue Bekanntschaften und Geschäftspartnerschaften entstehen. Auch um das beliebte Reusrather Kartoffelfest zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen kümmert sich der Förderverein.

Das Reusrather Dorffest findet am kommenden Samstag, 28. September, ab 15 Uhr auf dem Reusrather Platz.

(mei)