1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld: Radfahrer verprügelt grundlos Spaziergänger - 27-jähriger schwer verletzt

Langenfeld : Radfahrer verprügelt grundlos Spaziergänger - 27-jähriger Langenfelder schwer verletzt

Ein unbekannter Radfahrer hat am Samstagabend in Langenfeld einen 27-jährigen Mann bewusstlos geprügelt. Dabei benutzte er vermutlich einen Schlagring. Der Angriff erfolgte ohne erkennbaren Grund.

Ein Radfahrer schlug am Samstagabend offensichtlich ohne erkennbaren Grund auf einen 27-jährigen Spaziergänger in Langenfeld ein. Er benutzte dabei vermutlich einen Schlagring, teilt die Polizei mit. Der 27-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und musste schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20.25 Uhr. Der Langenfelder war mit Familienangehörigen und seinem Hund auf einem Feldweg an der Ackerstraße im Langenfelder Stadtteil Reusrath spazieren, als ein Fahrradfahrer vorbeikam. Der Radfahrer habe ohne erkennbaren Grund plötzlich neben dem 27-Jährigen gestoppt und mit einem Gegenstand, vermutlich einem Schlagring, gegen die Schläfe. Der Radfahrer schlug weiter auf den Langenfelder ein, als diese zu Böden stürzte. Er ließ erst von seinem Opfer ab, als der Bruder des 27-Jährigen dazwischen ging.

Der unbekannte Täter entfernte sich daraufhin auf seinem Fahrrad in Richtung Leverkusen. Der 27-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden

Eine erste Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Die Angehörigen, 1,75 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Sein Gesicht hat eine „eckige“ Form. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpullover. Sein Fahrrad war ein älteres Mountainbike. Die Zeugen bezeichnen sein Erscheinungsbild als "osteuropäisch“.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Wer kann Angaben machen zu dem flüchtigen Täter oder hat am Samstagabend einen Fahrradfahrer gesehen, auf den die Beschreibung passt? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

(red)