Langenfeld/Monheim: Handel freut sich aufs Weihnachtsgeschäft

Langenfeld : Handel hält Geschenktipps bereit

Langenfeld und Monheim locken mit Aktionen und vielen Ideen in die Innenstädte.

In beiden Städten blicken die Ladeninhaber erwartungsfroh dem Start des Adventsgeschäfts an diesem Wochenende entgegen. Schubkraft geben in Langenfeld die Eröffnung des Weihnachtsmarkts und der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Als Betreiber des Elektrofachhandels Expert Hoffmann in Monheim erwartet Dirk Fleschenberg in den kommenden Wochen gute Geschäfte: „Die Leute kaufen als Weihnachtsgeschenke gerne Smartphones, Tablets, Notebooks und Zubehör“, sagt er. „Und vorab auch LED-Weihnachtsbeleuchtung.“

„Die Nummer Eins auf den Wunschzetteln ist immer noch das Buch“, sagt die Monheimer Buchhändlerin Linda Rossbach. In ihrer gleichnamigen Bücherstube (Alte Schulstraße 35) seien wieder verstärkt Gedichte gefragt, etwa von Ulla Hahn: Gedichte fürs Gedächtnis. „Die Monheimer kaufen gerne die Monheimer Chronik und den Kalender Rheinlandschaft von Friedemann Fey.“ Beliebt sei auch „Mädelsabend von Anne Gesthuysen – das spielt am Niederrhein – und Mittagsstunde von Dörte Hansen.

In der Langenfelder Stadtgalerie können laut Centermanagerin Nadine Schorn am verkaufsoffenen Sonntag Kinder basteln und sich schminken lassen, zudem verteile ein Engel goldene Luftballon-Sterne. „Die Erwartung unserer Ladeninhaber ist immer hoch und wir tun einiges, um die Kunden anzuziehen.“

An Samstagen bietet die Stadtgalerie Bastelaktionen an

An den verkaufslangen Samstagen (8., 15. und 22. Dezember) sind die Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet. Auch da werden Bastelaktionen angeboten. Am Donnerstag, 13. Dezember kommt der 90-jährige Chorleiter Gotthilf Fischer nach Langenfeld. „Seit 18 Jahren dirigiert er auf dem Galerieplatz gesangsfreudige Menschen. Für viele ist das der echte Beginn der Weihnachtszeit“, meint die Centermanagerin.

Auch im benachbarten Marktkarree ist einiges los: Projektmanagerin Susan Rantz-Farquhar hat einen singenden Santa Claus aus den USA engagiert, der den Kunden etwas vorsingen wird. Am heutigen Samstag können in „Jules Wunderwerkstatt“ im ersten Obergeschoss Kinder und Jugendliche Mondgeister und andere Dingen basteln. „Am 6. Dezember verteilt der Nikolaus Süßigkeiten und lässt sich mit den Kindern fotografieren. Am 13. Dezember wird Jan Nicolas Hübner seine neuen Piano Chill-Out Songs sowie bekannte Weihnachtsstücke live am Klavier präsentieren.“ Am 15. Dezember können sich die Kunden mit dem Grinc (Weihnachtshasser) ablichten lassen, während die Eltern selbstgebackene Hundekekse für ihre Vierbeiner kaufen, die die „Crazy Hot-Dogs Langenfeld“ anbieten. Der Erlös geht an Tier-Gnadenhöfe.

In Monheim wird ein ähnliches Konzept verfolgt: Dirk Fleschenberg ist auch Vorsitzender des Treffpunkts Monheim. Die Werbegemeinschaft vertritt 90 Händler und Betriebe. Sie organisiert auch gemeinsam mit der Stadtverwaltung den Monheimer Weihnachtsmarkt vom 14. bis 16. Dezember in der historischen Altstadt mit verkaufsoffenem Sonntag. Laut Fleschenberg sind gerade jetzt die Händler und Gastronomen hochmotiviert. „Es sind viele Aktionen geplant, lange Samstage; ein Weihnachtsmann, der Wunschzettel entgegennimmt; Punschpunkte, die Kunden sammeln und am Glühweinstand einlösen können.“