1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld: Mack-Skulptur stürzt beim Aufbau zehn Meter in die Tiefe

Langenfeld: Mack-Skulptur stürzt beim Aufbau zehn Meter in die Tiefe

Beim Aufrichten des Kunstwerkes auf dem Vorplatz von Sparkasse und Kundenzentrum der Stadtwerke durch zwei Autokräne hielt die Halterung nicht stand.

Langenfeld. Der Schock bei allen Augenzeugen sitzt tief. Aus dem "Großen Vertikalen Rhythmus" - der 16 Meter hohen Stahlstele des international bekannten Bildhauer-Professors Heinz Mack (77) - ist ein "Mack mit Macken" geworden. Beim Aufrichten des Kunstwerkes durch zwei Autokräne hielt am Montag gegen 9 Uhr die Halterung an der Spitze dem Gewicht von zwölf Tonnen nicht stand.

Die Verschraubte wurde herausgerissen. Aus etwa zehn Metern Höhe stürzte die Skulptur auf dem Vorplatz von Sparkasse und Kundenzentrum der Stadtwerke auf einen Lkw-Auflieger und beschädigte diesen erheblich. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand.Schnell bildeten sich Trauben von Schaulustigen an der Unglücksstelle.

Heinz Mack, Gründer avantgardistischen Künstlegruppe "Zero", hatte den Absturz seines Werks nicht selbst mit ansehen müssen. Er traf etwas später am Ort des Geschehens ein und reagierte bestürzt. "Ich habe schon größere Stelen auf diese Weise errichten lassen, beispielsweise eine 42 Meter hohe in Stuttgart", rätselt er über die Unglücksursache.

Die für den 5. September geplante Einweihung der goldfarbenen Skulptur mit Lichteffekten wird sich wahrscheinlich um mehrere Monate verzögern. Jetzt gehen erst einmal Gutachter ihrer Arbeit nach. "Ob das Kunstwerk von der von Mack beauftragten Werkstatt in Süddeutschland repariert werden kann, oder es so schwer gestaucht ist, dass es neu erstellt werden muss, steht derzeit noch nicht fest", so Sparkassendirektor Lothar Marienhagen.

Die Bürgerstiftung des städtischen Kreditinstituts will die Langenfelder anlässlich des 60. Geburtstags ihrer Stadt und des Erreichens der Schuldenfreiheit mit dem geschätzt zwischen 600 000 und 800 000 Euro teuren modernen Wahrzeichen beschenken.