1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld Kita-Anmeldung diesmal telefonisch

Langenfeld : Kitas stellen sich im Internet vor

Stadt Langenfeld streicht Tage der offenen Tür und verweist auf die Internet-Auftritte.

(gut) Die städtischen Kindertageseinrichtungen stellen sich in diesem Jahr ausschließlich digital vor. „Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wird von dem üblichen Anmeldeverfahren abgewichen“, teilte die Stadt Langenfeld jetzt mit. Die Tage der offenen Tür entfallen, und auch die Anmeldewoche für das Kindergartenjahr 2021/22, das am 1. August 2021 beginnt, findet im kommenden Herbst nicht wie gewohnt statt.

„Wir haben uns eine alternative Möglichkeit überlegt, mit der wir die Auflagen des Ministeriums einhalten und gleichzeitig die Kinder, die Mitarbeiterschaft, Eltern und die an einem Betreuungsplatz interessierten Familien schützen können“, sagt Carsten Lüdorf, Referatsleiter Kindertageseinrichtungen im Rathaus.

Lüdorf weist auf die Gelegenheit hin, die Kitas auf digitalem Wege über die Homepage der städtischen Kindertageseinrichtungen und städtischen Familienzentren mit dem Smartphone, dem Tablet oder am PC kennenzulernen. Die Adressen sind auf der städtischen Internetseite (siehe Link), Suchbegriff „Anmeldeverfahren“, zu finden.

Im telefonischen Anmeldezeitraum vom 6. Oktober bis zum 5. November, jeweils dienstags bis donnerstags von 9 bis 11 Uhr und 14 bis 16 Uhr, können Kinder angemeldet werden. Nach der Entscheidung für ihre jeweilige „Wunsch-Kita“ mit erster Priorität können Eltern in den genannten Zeiträumen in dieser Wunsch-Kita anrufen, um sich in das Kitaprogramm eintragen zu lassen.

Eltern können im Telefongespräch Einzelheiten klären

Dann kann gemeinsam mit dem Leitungsteam der Einrichtung telefonisch die Anmeldung ausgefüllt werden. In diesem Gespräch haben die Eltern unter anderem die Möglichkeit, ihre Wunschbuchungszeiten und besondere Informationen oder Umstände anzugeben und zu besprechen. Anschließend erfolgt laut Lüdorf zeitnah die Bestätigung der Anmeldung auf dem Postweg. Ab Ende Januar 2021 werden die Zusagen für die Kita-Plätze von den Einrichtungen verschickt. Das Platzangebot erhalten die Eltern ebenfalls per Post. „Danach haben Sie die Möglichkeit, den Platz zu- oder abzusagen. Bei einer Zusage müssen Sie in einer entsprechenden Frist eine postalische Rückmeldung an die Kita senden. Dann werden Sie kontaktiert, um ein Aufnahmegespräch zu vereinbaren“, erklärt Carsten Lüdorf das weitere Verfahren. Die Neuaufnahmen erfolgen dann zum 1. August 2021.

langenfeld.de

(gut)