Langenfeld: Kind und Karriere - Wie geht das?

Langenfeld: Kind und Karriere - Wie geht das?

Die Langenfelder Agentur Familienzeit hilft jungen Müttern

Langenfeld. Kind, Ehe und Karriere unter einen Hut zu bekommen, ist trotz aller Bemühungen der Politik immer noch eine der schwierigsten Aufgaben für Frauen. Zwei, die es geschafft haben, berichten heute davon im Flügelsaal des Kulturzentrums, Hauptstraße 133.

Ab 20 Uhr werden Tanja Bettermann und Claudia Rapp von der Agentur Familienzeit dann über die Themen Wiedereinstieg ins Berufsleben, Familienplanung und Haushaltsorganisation berichten. Die beiden Langenfelderinnen sind wahre Expertinnen auf diesem Gebiet, haben sie doch selbst drei beziehungsweise vier Kinder und standen vor den Problemen, bei deren Lösung sie nun helfen möchten.

Angefangen hat alles vor rund zweieinhalb Jahren. Nachdem die beiden Diplomkauffrauen nach ihren ersten Berufsjahren Familien gründeten und Kinder bekamen, stellten sie schnell fest, "dass es ganz viele offene Fragen gibt", erinnert sich Tanja Bettermann, die eine Schwangerschaft als "Umwälzung des kompletten Lebens" bezeichnet.

Zwar wurde sie während der Schwangerschaft und in den ersten Wochen danach medizinisch einwandfrei betreut, "wie ich aber mein neues Leben organisieren und meine Kinder erziehen soll, wurde mir nicht erklärt", sagt Bettermann, die anfügt: "Eine Ausbildung zur Erzieherin dauert mehrere Jahre. Als Mutter muss man aber sofort wissen, was ich meinem Kind wie beibringe."

Mittlerweile hat Bettermann drei Kinder. Als diese alt genug waren, stieg sie wieder in ihren Beruf als Risikomanagerin ein. Viele Kolleginnen wollten wissen, wie sie das alles schaffe.

So wurde sie in ihrer Firma schnell zur "inoffiziellen Anlaufstelle für Schwangere". Und da ihre Freundin Claudia Rapp nach vier Schwangerschaften ebenfalls eine Menge zu berichten hat, "kamen wir auf die Idee mit der Agentur", sagt Bettermann. Nun berät die "Familienzeit" Paare und hält Vorträge. Bettermann: "Dazu haben wir einen großen Expertenstab im Hintergrund."