Belgienjahr in Langenfeld „Hier lernen wir echte Kunst kennen"

Langenfeld · Eine Ergänzung zum Schulunterricht, die offenbar gut ankommt: Workshops für junge Menschen beim Kunstverein Langenfeld. Diesmal lieferten belgische Maler die Inspiration für Blumen-Collagen, surrealistische und abstrakte Bilder.

 Nele arbeitet mit Unterstützung von Renate Garbe an ihrem Werk.

Nele arbeitet mit Unterstützung von Renate Garbe an ihrem Werk.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

„In der Schule haben wir auch Kunst, aber keine echte Kunst“, so sieht es die 16-jährige Pinar. Pinar nimmt zum zweiten Mal an einem Workshop des Langenfelder Kunstvereins teil. Er findet in der letzten Ferienwoche im Kunstraum an der Hauptstraße unter Anleitung ausgebildeter Kreativer statt, und zwar regelmäßig in den Oster- und in den Sommerferien. Diesmal sind sechs Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren dabei. „Sonst sind es doppelt so viele“, sagt Beate Domdey-Fehlau, Geschäftsführerin und Kuratorin, vor allem aber Herz des Vereins.