Langenfeld feiert Jahr des Rades

Passend zum Holland-Jahr möchte die Stadt ihre Bürger dazu bewegen, mehr mit dem Fahrrad zu fahren.

Langenfeld. Nicht nur die Niederlande werden in diesem Jahr in Langenfeld gefeiert. Passenderweise wurde das Jahr 2014 auch zum Jahr des Fahrrads erklärt. „Wir möchten mehr Langenfelder dazu bewegen, das Fahrrad zu nutzen“, so Bürgermeister Frank Schneider. Und das Heft zum Jahr des Fahrrads ist prall gefüllt. „Die Aktionen richten sich an Jung und Alt, an ungeübte Fahrradfahrer und an Experten“, sagt Verena Wagner vom Klimaschutzteam der Stadt.

Zum Auftakt gibt es am 6. Februar im Rex-Kino ein internationales Fahrrad-Film-Festival, bei dem Kurzfilme gezeigt werden. Am 12. Februar zeigt Hartmut Fiebig spannende Dias von seiner Fahrt von Konstanz nach Kapstadt. In Kooperation mit dem adfc (Allgemeiner deutscher fahrradclub) und dem Katholischen Bildungswerk gibt es einen Fahrradreparaturkurs speziell für Mütter und deren Kinder. Der evangelische Kirchenkreis Leverkusen bietet mit dem adfc einen Kurs für Väter und Kinder an. In Vorträgen kann man alles zum Thema Fahrradkauf und richtiges Fahrradfahren lernen.

Die Polizei richtet sich mit der Veranstaltung „Fit im Straßenverkehr“ an die Generation 60plus. „Es gibt theoretische und praktische Elemente zur Fahrradsicherheit und zur Verkehrssicherheit im Allgemeinen“, so Polizeioberkommissar Reimar Giesen. Ein Pedelec-Kurs des Verkehrsclub Deutschland soll der älteren Generation das Fahren mit Elektrofahrrädern nahe bringen. Eher an junge Paare und Familien richtet sich dagegen die Fahrrad-Geocaching-Tour „Schatz, such!“ am 26. April.