Stadtmuseum Langenfeld „Die drei ???“ und das Geheimnis der Bilder

Langenfeld · Bis Mitte Mai werden im Freiherr-vom-Stein-Haus Kindheitserinnerungen wach: Es werden 120 Originale der Zeichnerin Aiga Rasch gezeigt, die die Detektivreihe berühmt machte. Außerdem wartet ein großes Programm.

 Sammler Matthias Bogucki hat die Illustrationen von Aiga Rasch dem Stadtmuseum Langenfeld zur Verfügung gestellt.

 Sammler Matthias Bogucki hat die Illustrationen von Aiga Rasch dem Stadtmuseum Langenfeld zur Verfügung gestellt.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Sie sind Kult und aus Kinderzimmern vieler Generationen nicht wegzudenken. Sie beeindrucken aber auch nach wie vor viele Erwachsene: „Die drei ???“ – als Bücher, als Schallplatten, auf Kassetten festgehalten. Es sind die Geschichten der drei Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, die zeigen, dass fast jedes Geheimnis gelüftet werden kann. Aber es sind vor allem die legendären Bilder der deutschen Illustratorin, Grafikerin und Malerin Aiga Rasch, die die drei Fragezeichen bekannt machten. Dank des Nachlassverwalters der Künstlerin, Matthias Bogucki, sind seit Sonntag 120 Originale der 2009 verstorbenen Zeichnerin im Langenfelder Stadtmuseum zu sehen. In einem kleinen Raum des Museums sind sogar noch darüber hinaus andere Kinderbuch-Illustrationen von ihr zu sehen.