1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Künstler schmücken Leerstand in der City

Künstler schmücken Leerstand in der City

Eine Interessengemeinschaft wird vom 17. Mai an in mehreren Räumen in der Langenfelder Innenstadt ausstellen.

Langenfeld. Sie nennt sich „Interessengemeinschaft Kunst, Literatur, Musik“ — und sie will Leerstände in Langenfelds Einzelhandel füllen. Allerdings nicht durch einen Mietvertrag, sondern durch Ausstellungen. Start ist am 17. Mai. Die Aktion soll erst einmal zwei Wochen dauern.

Zu übersehen sind die Werke dann sicher nicht. Denn sie sollen vor allem Leerstand an der Haupt- und der Solinger Straße füllen. Wo allerdings konkret ausgestellt wird, können die Organisatoren noch nicht sagen. „Vermietungen haben oberste Priorität. So werden wir erst kurz vor dem Start erfahren, welche Geschäfte zur Verfügung stehen werden“, sagt Claus-Peter Peters. Er ist Mitglied der Interessengemeinschaft.

Laut Peters ist das Projekt abgesprochen mit dem städtischen Citymanagement. Man habe auch gemeinsam eine Begehung gemacht. Dabei wurden zehn Lokale ohne Vermietung aufgelistet. Allerdings — aus Sicht des Citymanagements sicher positiv zu werten — wurden zwei davon recht kurzfristig schon wieder vermietet. Für die Künstler bedeutet dies natürlich, dass sie spontan sein müssen. Aber offensichtlich stört sie das nicht.

Einer von ihnen ist Reinhard Frotscher. Er will unbedingt mitmachen. Sein Werk umfasst Zeichnungen, Druckgrafik, Collagen, Holzskulpturen und mehr. Er hat bereits konkrete Vorstellungen davon, was er ausstellen will. „Altes und Neues, Kleines und Großes, neben Bildern auch einige Objekte. Ich freue mich über jeden, der mit mir ins Gespräch kommt“, sagt er. Die Interessengemeinschaft trifft sich jeden ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr im Haus Arndt (Solinger Straße).