Konzert-Workshop: Ein Amerikaner erzählt Schülern aus seiner Heimat

Konzert-Workshop: Ein Amerikaner erzählt Schülern aus seiner Heimat

Konzert-Workshop mit Spencer Bohren in Monheim.

Monheim. Zu einem außergewöhnlichen Konzert-Workshop in englischer Sprache lädt die städtische Volkshochschule für Dienstag, 18. März, von 10 bis 12 Uhr in ihren großen Saal an der Tempelhofer Straße 15 in Monheim ein. Spencer Bohren nimmt dann seine Zuhörer aus Klassen aller weiterführenden Schulen mit auf eine musikalische Zeitreise durch die nordamerikanische Geschichte und Kultur.

Die Reise beginnt bei den unfreiwilligen Einwanderern: Sklaven bringen ihre Rhythmen auf den neuen Kontinent. Vom Baumwollfeld wird der Sound weitergereicht zum Mississippi Blues, wird Tanzschuppenmusik in Memphis und zum Banjo-Tune, berührt die Country-Musik, wechselt zu Muddy Waters’ Chicago-Blues, um dann sowohl Folk, als auch Rock zu inspirieren. Spencer Bohren erzählt von Sklaverei, Rassentrennung, Alkohol und dem Lebensgefühl der amerikanischen Gesellschaft.

Am Samstag, 5. April, gastiert Bohren ab 19.30 Uhr mit seinem aktuellen Konzertprogramm im Monheimer Sojus 7 an der Kapellenstraße. Der Eintritt kostet 20 Euro. red