Hilden: Karrierestart im Internet

Hilden: Karrierestart im Internet

Die von Matthias Lubos aus Hilden komponierten Lieder haben eine große Fan-Gemeinde gefunden.

Hilden. Mit 32 hat man noch Träume. Zumindest Matthias Lubos hat einen Traum. Der Hildener möchte einmal von seinem musikalischen Talent leben können. Den Anlauf dazu hat er bereits genommen - via Internet.

Dreimal schafften seine Songs es schon auf die Startseite des Internetportals Youtube. "Das hat sonst noch kein Amateur-Musiker geschafft", sagt Lubos. Denn um auf die Startseite zu gelangen, braucht es viele Klicks und vor allem eine sehr gute Bewertung der Nutzer.

Beides hat der Hildener bekommen, obwohl seine Musiker-Karriere nicht gerade unter einem günstigen Stern steht. "Ich kann eigentlich nicht richtig Gitarre spielen, und ich bin auch kein begnadeter Sänger", sagt der 32-Jährige über sich selbst. Umso erstaunlicher ist, dass seine Songs vom Internet-Publikum derart gefeiert werden.

Seine Zukunft sieht der Hildener deshalb eher als Komponist. Doch auch dafür sind die Voraussetzungen alles andere als gut: Matthias Lubos kann weder Noten lesen, noch schreiben.

Er denkt sich Melodien aus. Die zeichnet er mit dem Handy auf, singt dazu anfangs Fantasietexte ohne Sinn. Es geht ihm nur um die Melodie. Mittlerweile hat er so rund 90 Clips aufgezeichnet.

Vor eineinhalb Jahren hat er begonnen, seine Clips am Computer zu arrangieren. Prompt stellten sich die ersten Erfolge im Internet ein. Dort lernte er auch die Sängerin Janice Fayans aus Gernsheim bei Baden-Baden kennen, "und die hat eine richtig tolle Stimme", sagt Lubos. Damit hat sie es auch schon auf die Startseite von Youtube geschafft.

Jetzt wollen beide zusammen auf der Karrierleiter nach oben klettern. Der Hildener "als musikalische Seele im Hintergrund", die Sängerin mit seinen Melodien Seit wenigen Tagen steht ihr erster gemeinsamer Song "Ewig" im Internet.

Mehr von Westdeutsche Zeitung