1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Hilden: Itterlitter für Hausmeister Krause

Hilden: Itterlitter für Hausmeister Krause

Kabarettist Tom Gerhardt kommt zur Galasitzung am 24. Januar in die Stadthalle.

Hilden. Tom Gerhardt kommt nach Hilden. Dort will er aber nicht in seiner Eigenschaft als Hausmeister Dieter Krause seinen Nachbarn das Leben schwer machen, er ist in Hilden, um den "Itterlitter" entgegen zu nehmen, die Auszeichnung, die die Hildener Karnevalsgesellschaft "Die Musketiere" zum 13. Mal an Prominente verleiht.

Bei der Galasitzung am Freitag, 22. Januar, um 20 Uhr in der Stadthalle, erhält Tom Gerhardt den Itterlitter. Dahinter verbirgt sich eine Flasche mit Hochprozentigem. Jürgen Rüttgers, Josef Antwerpes, Jean Pütz und Manes Meckenstock haben die Auszeichnung in den Vorjahren unter anderem erhalten. "Als wir vor zwölf Jahren zum ersten Mal den Itterlitter verliehen haben, sind wir noch an die Itter gegangen und haben dort Wasser entnommen, etwa einen Liter", sagt der Geschäftsführer der Musketiere, Ernst de Clerque. Man habe sich dann darauf verständigt, den Liter mit zwei T, also Litter zu schreiben. Prominente nach Hilden zu locken sei nicht immer einfach, sagen de Clerque und der Präsident der Musketiere, Gerd Weidmann. Im vergangenen Jahr war es die Kabarettistin und Moderatorin Anka Zink, die auch die Laudatio auf Tom Gerhardt halten wird. Der Hausmeister wird anschließend etwa eine halbe Stunde Programm machen. Ein Dackel wird im Programm allerdings nicht auftauchen.

Zuvor freut sich die Karnevalsgesellschaft jedoch auf das Prinzenbiwak vom 15. bis 17. Januar. In dem fast 500 Personen fassenden Festzelt am Alten Markt geben sich Prinzenpaare aus der ganzen Region, Tanzgarden, Dreigestirne und vor allem Hildener Urgewächse die Klinke in die Hand. Mit dabei: die Prinzenpaare aus Düsseldorf und Ratingen, die Oecher Boerjerwehr und die Ehrentanzgarde aus Emmelshausen bei Koblenz. Ein Höhepunkt soll der Auftritt der Gruppe "One-Night-Stand" am Samstag, 16. Januar, werden. Wer noch hofft, bei der traditionellen Herrensitzung der Musketiere am 24. Januar eine Platz zu ergattern, der wird enttäuscht. Die Sitzung ist schon lange ausverkauft.