Freizeitpark Langfort lädt zur bunten Party ein

Freizeitpark Langfort lädt zur bunten Party ein

Am Samstag und Sonntag geht es beim Internationalen Familienfest rund.

Langenfeld. Gratis Spiel und Spaß für alle Kinder, dazu ein Bühnenprogramm mit viel Musik und Folklore sowie für kleine Preise ein vielfältiges Speiseangebot. Mit dieser bewährten Mischung wird das 36. Internationale Kinder- und Familienfest am kommenden Samstag, 26. Mai, 15 bis 20 Uhr, und Sonntag, 27. Mai, 11 bis 18 Uhr wieder Tausende Besucher aus Langenfeld und den Nachbarstädten in den Freizeitpark Langfort ziehen. „Das Konzept hat sich bewährt und wird deshalb so beibehalten“, sagt Kathrin Schwanke aus dem Organisationsteam des städtischen Jugend-Fachbereichs.

Mädchen und Jungen vergnügen sich an diesem Samstag und Sonntag gratis auf Kinderkarussell, Bungee-Trampolin, Luftkissenrutsche, Hüpfburg oder anderen Attraktionen, basteln, werden geschminkt und drehen an Glücksrädern. Das seit der Freizeitpark-Eröffnung 1983 alljährlich gefeierte Treiben ist ein familienfreundlicher Abschluss der Pfingstferien. Nach Angaben von Schwanke und ihren drei Mitorganisatoren Thomas Bremer, Eda Yildiz und Katharina Schenk haben etwa 40 Vereine, gemeinnützige Organisationen und sonstige Einrichtungen einen eigenen Stand, darunter internationale Gruppierungen wie etwa Langenfelder Kulturvereine, der Deutsch-Mexikanische Kulturkreis, ein Deutsch-Kamerunischer sowie ein Deutsch-Philippinischer Verein. Neben zahlreichen Bastel-, Spiel- und Sportangeboten für Kinder haben Besucher laut Rathaussprecher Andreas Voss die Möglichkeit, „sich jeweils über deren Arbeit und Angebote zu informieren“.

Auf der Bühne zeigen am Samstag die Dancing Sweethearts Showtanz und Ballett (15 Uhr). Danach treten sie erneut auf, zudem unter anderem Swinging Grashoppers, Cheer Label, Rheinsternchen und die Hip-Hop-Crew AC Revolution. Am Sonntag geht’s los mit dem Mitmachzirkus Hallöchen (11 Uhr); Antje Kiel als „Ante“ und Laura Lau als „Lila Lagrüni“ greifen Themen von Kindern auf. Danach sind Mosquito Girls, Cheer Label, Dancing Sweethearts, One Passion Gospelkids und Soulteens, Folklore aus Mexiko, der Türkei, Serbien und Spanien sowie Wing-Tsjun- und Karate-Vorführungen angekündigt. mei

Mehr von Westdeutsche Zeitung