Frage der Perspektive

Die Leerstände im Rathaus-Center sind nicht zu übersehen. Doch tatsächlich steht dahinter ein Konzept von Phoenix-Geschäftsführer Stephan Schnitzler. Mit der Ansiedlung von Netto samt Anbau und wahrscheinlich einem weiteren Modegeschäft sowie neuen Zuschnitten für die Mieter, steht das Center vor der Vollbelegung — so die Stadt nicht die Reißleine zieht.

Doch genau das ist wahrscheinlich. Denn definitiv wird Netto eine derart große Fläche belegen, dass für weitere Ansiedlungen kein Platz mehr ist. Der viel zitierte bessere Branchenmix ist damit geplatzt. Und braucht Monheims City wirklich neben Kaufpark und Edeka noch einen großen Lebensmitteleinzelhandel? Wohl nicht. Außerdem: Was wird aus Netto am Ernst-Reuter-Platz? Dessen Tage sind wohl gezählt. Da ist das Vorgehen der Stadt verständlich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung