„Ex’n Rock“ rocken mit Oldies den Marktplatz

„Ex’n Rock“ rocken mit Oldies den Marktplatz

Songs von ZZ Top und REM gab es bei Langenfeld live.

Langenfeld. Ex’n Rock: Das sind Frontmann Mick Men’s (Vocals und Guitar), Zelonko (Guitar, Vocals), HeDu (Guitar Harp, Vocals), John Samtron (Drums, Synthie, Vocals) und Clasch (Bass). Die fünf Musiker aus Siegburg und Umgebung, die für handgemachte, abwechslungsreiche Cover-Rockmusik stehen, haben am Mittwoch den Marktplatz gerockt.

Mit einem eigenen Intro haben sie das Publikum auf ihr Programm eingestimmt, bevor sie mit „Bohemian like you“ von „The Dandy Warhols“ loslegten, gefolgt von „Give me all your loving“ von ZZ Top. Mit „Cocaine“ von J-J. Cale fühlten sich die Besucher endgültig in alte Zeiten versetzt. „Klar“, sagt Frontmann Mike, „wir sprechen ein mittelaltes Publikum an“. Er liebt den Kontakt mit den Zuhörern, horcht feinfühlig auf die Stimmung und lässt das ein oder andere Solo auch einmal länger dauern, wenn er spürt, dass es ankommt.

Seit 2014 ist die Gruppe zusammen. Bei Langenfeld live war sie am Mittwochabend erstmals zu hören und hat für gute Stimmung auf dem Marktplatz gesorgt. Mick schätzt das Konzept der „Live in ... -Konzerte“ und freut sich schon jetzt auf Wetzlar (30. August). „Es macht riesigen Spaß, in den Städten zu spielen.“ Und das soll es auch. Der Frontmann mit dem Schmelz in der Stimme setzt dabei auch auf sein „Back-Office“ — auf die Musiker, die ihn rhythmisch und melodisch unterstützen.

Das Repertoire der Band reicht von den Stones über REM bis hin zu Eric Clapton, ZZ Top und vielen anderen Gruppen. Covern bedeutet für „Ex’n Roll“, Klassiker der Rock-Geschichte aus vielen Jahrzehnten wiederaufleben zu lassen und den Leuten bei Live-Gigs mit einem Tribut an die „guten alten Zeiten“ viel Spaß und garantierte Unterhaltung zu bieten.

Jede Woche in den Sommerferien bietet sich mittwochs die Gelegenheit, in einer Sommernacht entspannte Stunden zu verbringen und gemeinsam den Feierabend zu genießen. „Das drückt auch unser Name aus“, sagt Mick. „Ex“ stehe dabei für „vergiss die Arbeit, Roll für setz’ auf Rock“.