1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Langenfeld/Monheim: Diese Termine und Vorgehen ändern sich

Langenfeld/Monheim : Diese Termine und Vorgehen ändern sich

Das Coronavirus sorgt für Änderungen ­ bei Bussen, Ratssitzungen und Events.

Mit der weiteren Steigerung der bestätigten Corona-Fälle in ganz Deutschland erneuert sich auch die Erlasslage von Bund, Land und Kreis teilweise mehrmals täglich. Langenfelds Stadtsprecher Andrea Voss weist darauf hin, dass der Publikumsverkehr im Rathaus „ab sofort nur noch nach vorheriger Terminabsprache möglich ist“. Das Bürgerbüro ist für solche Absprachen unter Tel. 02173/7944444 erreichbar.

Das Bürgerbüro bleibt am Samstag geschlossen. Die Terminwünsche sind Voss zufolge direkt mit den jeweiligen Referaten zu vereinbaren. Dazu könne die Suchfunktion mit dem Stichwort „Dienstleistungen“ auf der städtischen Internetseite genutzt werden oder die zentrale Rufnummer Tel. 02173/7940 angerufen werden.

Das Langenfelder Bürgertelefon ist seit Montagmorgen unter Tel. 02173/7941400 erreichbar. Darüber hinaus wurde Voss zufolge zur Entlastung des Bürgertelefons zusätzlich eine eigene E-Mailadresse eingerichtet (siehe unten).

Der Freizeitpark Langfort ist geschlossen.

Die Bahnen der Stadt Monheim (BSM) schränken den Busbetrieb ab Mittwoch, 18. März, ein. Die Linien SB 23, SB 33 und SB 59 verkehren weiterhin wie gewohnt. Die Linien 777, 788, 789 und 791 fahren von Montag bis Samstag den Samstagsfahrplan. Im 20-Minuten-Takt sind die Linien 790, SB 78, SB 79 und NE 13 unterwegs. Die Linien NE 12, NE 14 und der A 01, ­also der autonome Bus, entfallen bis auf Weiteres. Tickets können online über HandyTicket Deutschland oder in den Vorverkaufsstellen erworben werden. Ab 18. März verkehren die DB-Busse in NRW nach dem Ferien-Fahrplan.

Die Sitzung des Monheimer Stadtrats am Donnerstag, 19. März, findet laut Stadtsprecher Thomas Spekowius statt. Um die notwendigen Sicherheitsabstände einzuhalten, wird ab 17 Uhr „diesmal nur gut die Hälfte der Ratsmitglieder zusammenkommen, so dass Beschlussfähigkeit gewährleistet ist“. Die öffentliche Sitzung kann laut Spekowius live im Rats-TV mitverfolgt werden.

Der Langenfelder Ortsverband des DRK weist darauf hin, dass alle veröffentlichten Blutspendetermine stattfinden.

Alle katholischen öffentlichen Büchereien sind vorerst geschlossen. Die Awo Langenfeld schließt die Begegnungsstätten. Das Service-Center der Stadtwerke Langenfeld und des Verbands­wasserwerks Langenfeld-Monheim ist dicht. Die Monheimer SPD AG 60 plus hat ihren „Treff am Nachmittag“ am 18. März abgesagt.

Der vom SkF Langenfeld für den 21. März geplante Flohmarkt entfällt.

Die für den 25. März geplante Versammlung der Jagdgenossenschaft Langenfeld ist abgesagt. Der Männerchor 1860 Reusrath hat alle Choraktivitäten vorerst bis auf Weiteres
eingestellt. Red/mei

corona@langenfeld.de