Alles dreht sich um die süßen Früchtchen

Alles dreht sich um die süßen Früchtchen

Das Erdbeerfest auf dem Weeger-Hof hat eine lange Tradition und lockte viele Gäste.

Langenfeld. Wenn zum Sommeranfang in Langenfeld die Sonne vom hellblauen Himmel lacht, die Luft verdächtig süßlich duftet und Groß und Klein nach Richrath strömen, dann kann das nur eines bedeuten: Es ist wieder Erdbeerfest bei Familie Weeger. Das traditionelle Sommerfest fand dieses Jahr zum mittlerweile 41. Mal statt und erfreut sich immer noch sehr großer Beliebtheit. Mit der Zeit hat es sich zu einem der schönsten Sommerfeste in Langenfeld und Umgebung entwickelt und ist jedes Jahr wieder einen Besuch wert. Zwei Tage lang boten der Richrather Karnevalsverein (RKV) und 70 bis 80 ehrenamtliche Helfer auf der Hofanlage der Familie Weeger ein unvergessliches Familien-Event, das ganz im Zeichen der Erdbeere stand. Dabei sollten die Besucher möglichst mit allen Sinnen genießen.

Im Mittelpunkt des Festes steht nicht nur der Verzehr der Erdbeere als Frucht, sondern der Genuss von allem, was man aus ihr herstellen kann. Neben der obligatorischen, selbstgekochten Erdbeermarmelade ist vor allem der selbstgebackene Erdbeerkuchen immer ein Volltreffer. Darüber hinaus dürfen auch die klassischen Erdbeer-Milchshakes nicht fehlen. Kleine Leckereien wie Erdbeer-Schoko-Spieße oder fluffige Erdbeerwaffeln versüßen den Erdbeerliebhabern den Tag. Bei den erwachsenen Gästen steht besonders die alkoholische Erdbeerbowle hoch im Kurs. Der absolute Höhepunkt ist aber der eigens hergestellte Erdbeerketchup, der trotz seiner Süße hervorragend zu Grillwürstchen und Brötchen passt.

Für die musikalische Unterhaltung war an beiden Tagen in Form von Live-Musik gesorgt. Am Samstag standen die Langenfelder Sängerin Lexine und die fünfköpfige Band „Triple Sec & Friends“ auf der Bühne, am Sonntag die Showband „B Famous“. Gespielt wurde ein bunter Mix aus Pop, Rock, Oldies und Schlagern, sodass für jeden etwas dabei war.

Auch bei der Deko des Festes dreht sich alles um die süße Sommerfrucht. Mithilfe von selbstgebastelten Erdbeeren und rot-grünen Girlanden gab das Deko-Team des Vereins dem Fest auch optisch einen stimmigen Rahmen und schuf eine fröhlich-sommerliche Atmosphäre.

Für die Kinderbetreuung waren am Wochenende die Rheinsternchen zuständig. Sie boten nicht nur Kinderschminken, Malen und Basteln an, sondern bespaßten die kleinen Gäste auch mit einem Kinderkarussell. Samstagabends gab es außerdem eine Kinderdisko.

Um die Sicherheit kümmerten sich wie jedes Jahr die Malteser und weitere ehrenamtliche Helfer. Auch wenn es laut Michael Koch, Vorstandsmitglied und Wagenbaumeister des RKV, eigentlich immer recht ruhig zugehe beim Erdbeerfest, sind das Sicherheitskonzept und Security Pflicht.

Vorstandsmitglied Koch betont, dass das Erdbeerfest auch dieses Jahr wieder ein Erfolg war. Der Erlös fließt in die Vereinskasse des RKV.

Mehr von Westdeutsche Zeitung