1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Kreis Mettmann: Polizei sucht mit Großaufgebot nach Rentner aus Erkrath

Vermisst : Polizei sucht mit Großaufgebot nach Rentner aus Erkrath – Wo ist Josef M.?

Die Suche mit einem Großaufgebot der Polizei nach einem vermissten Rentner aus Erkrath geht auch am Sonntag (15. Mai) weiter. Der 81-jährige Josef M. wurde am Samstagabend als vermisst gemeldet.

Mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften aus dem ganzen Kreis Mettmann, einer Hundertschaft, Spürhunden und einem Polizeihubschrauber sucht die Polizei Mettmann auch am Sonntag (15. Mai) weiter nach einem vermissten Rentner aus Erkrath. Der 81-jährige Josef M. wurde einige Stunden zuvor am Samstagabend als vermisst gemeldet.

Nach Angaben der Polizei hatte der Rentner hier gegen 17 Uhr mit dem Fahrrad seine Wohnanschrift an der Keplerstraße in Erkrath-Hochdahl verlassen. Vorab hatte er berichtet, nach Düsseldorf zum Unterbacher See fahren zu wollen. Seitdem fehlt jedes Lebenszeichen von Josef M., der unter leichter Demenz leidet und auf Medikamente angewiesen ist.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: 81 Jahre alt, schlanke Statur und graue Haare. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine beige Baumwollhose, eine gelbe Jacke, ein schwarz-weißes Hemd und einen silbernen Fahrradhelm. M. ist mit einem grün-schwarzen Fahrrad der Marke Giant unterwegs.

Weil der Polizei bislang noch keine konkreten Spuren zum Aufenthalt und Verbleib des gesuchten 81-jährigen Rentners vorliegen und die Fahndungsmaßnahmen noch erfolglos blieben, bitten die Einsatzkräfte die Menschen im Kreis Mettmann und auch im benachbarten Düsseldorf um Hinweise.

Zeugenaussagen sammelt die Polizei in Erkrath unter: 02104/ 9480-6450. Dazu nimmt auch jede andere Polizeidienststelle und der Notruf 110 jederzeit Hinweise entgegen.

Ein Foto von Josef M. hat die Polizei Mettmann im Internet veröffentlicht, unter:

www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5222527

(red)