Hehlerei Handyortung bringt Polizei Mettmann auf heiße Spur

Mettmann · Nachdem einer Polizeibeamtin das Handy entwendet wird, sorgt die Ortung am nächsten Tag für die Festnahme eines mutmaßlichen Hehlers.

 Ein Hagener klaut einer Polizistin das Handy – per Ortung wird die Polizei auf seine mutmaßliche Hehler-Wohnung aufmerksam.

Ein Hagener klaut einer Polizistin das Handy – per Ortung wird die Polizei auf seine mutmaßliche Hehler-Wohnung aufmerksam.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Eine Polizeibeamtin der Hildener Polizei war privat auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf. Dort wurde ihr im dichten Gedränge das Mobiltelefon gestohlen. Nachdem ihr das bewusst geworden ist, sie aber keinen Täter fand, nahm sie am nächsten Tag eine Telefonortung vor, die eine Spur auf eine Wohnung in Hagen ergab.

Ihr Handy solle, laut genauer Ortung, in der Wohnung eines 28-jährigen alten Mannes liegen. Nachdem sie sich mit ihren Kollegen aus Hagen kurzgeschlossen hatten, überprüften diese die Wohnung und fanden eine regelrechte „Hehler-Wohnung“. Insgesamt sollen circa 70 Elektronikgeräte, vornehmlich mutmaßlich gestohlene Mobiltelefone, und mehr als 10.000 Euro in bar in der Wohnung gelagert worden sein.

Der Hagener wurde von der Polizei festgenommen. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Diebstahls und Hehlerei. Die Ermittlungen dauern noch an.

(Red)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort