Vom „Gesteins“ bis zur Nazi-Zeit

Vom „Gesteins“ bis zur Nazi-Zeit

Der Bergische Geschichtsverein Haan stellt sein neues Programm vor.

Ausflüge in die Historie bietet der Bergische Geschichtsverein Haan auch für die zweite Jahreshälfte an. Die Veranstaltungen widmen sich ganz unterschiedlichen Themen und historischen Zeitabschnitten. Start ist am Mittwoch, 12. August, 19 Uhr, mit einem Vortragsabend zum Thema „200 Jahre Preußen am Rhein“. Es spricht Prof. Volker Wittmütz in der Gaststätte „Becherhus“, Kaiserstraße 47.

„Vom napoleonischen Modellstaat zum Bestandteil der preußischen Rheinprovinz“, so lautet der Titel eines Vortrags am Mittwoch, 9. September, 19 Uhr, in der Gaststätte „Becherhus“. Es spricht Dr. Axel Kolodziej. Eine Tagesfahrt führt die Teilnehmer am Samstag, 19. September, nach Soest. Dort ist eine historische Stadtführung mit einem Abstecher zur Drüggelter Kapelle und einem Aufenthalt in Bad Sassendorf geplant. Der Bildband „Im Gesteins — das ursprüngliche Neandertal in Bildern des 19. Jahrhunderts“ ist Gegenstand eines Vortragsabends am Mittwoch, 14. Oktober, 19 Uhr, in der Gaststätte „Becherhus“. Hanna Eggerath berichtet. Am Mittwoch, 11. November, dreht sich ein Vortrag um den „Nationalsozialismus in Gruiten“. Start ist um 19 Uhr im Hotel-Restaurant Haus Poock, Osterholzer Straße 83.

Eine Halbtagesfahrt nach Köln mit Führung durch die romanische Basilika St. Maria im Kapitol ist für Samstag, 28. November, geplant. Für beide Tagesfahrten werden Details noch veröffentlicht. Und gesellig wird es auch: Der weihnachtliche Vereinsabend mit Jubilarehrung ist am Mittwoch, 9. Dezember, 15 Uhr.

www.bgv-haan.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung