Forschungsarbeit in Haan Studentin untersucht digitale Infrastruktur in Pflegeeinrichtungen

Haan · Deutlichen Nachholbedarf haben stationäre Pflegeeinrichtungen des Kreises in der digitalen Versorgung ihrer Bewohner. Ein Zustand, den auch das Seniorennetzwerk der Gartenstadt „Wir sind Haan“ verbessern will. Denn ein Internetzugang im Pflegeheim ist seit 2018 NRW-weit Pflicht.

 Merle Bahr (r., Studentin in Vechta) stellt ihre Ergebnisse zur digitalen Basisstruktur in Pflegeeinrichtungen des Kreises Mettmann vor. Links Hermann Neumann vom Seniorennetzwerk „Wir sind Haan“.

Merle Bahr (r., Studentin in Vechta) stellt ihre Ergebnisse zur digitalen Basisstruktur in Pflegeeinrichtungen des Kreises Mettmann vor. Links Hermann Neumann vom Seniorennetzwerk „Wir sind Haan“.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Die digitale Basisinfrastruktur in den Pflegeeinrichtungen des Kreises Mettmann lässt zu wünschen übrig. Das zumindest ist der erste Eindruck, wenn man sich die Ergebnisse von Merle Bahrs Ausarbeitung anschaut. Die 22-jährige Studentin der Fachrichtung Management Sozialer Dienstleistungen der Uni Vechta hat für ihre Bachelor-Arbeit die digitale Infrastruktur der Pflegeeinrichtungen im Kreis Mettmann untersucht.