Street Food Festival: Hilden hat neues Event

Hilden : Hilden feiert wieder das Street Food Festival

Die Premiere in 2018 war ein „grandioser Einstand“. Wiederholung am 16. bis 18. August.

Anfang der 1960er Jahre: Der Fünfjährige machte mit den Eltern Urlaub an der belgischen Küste in Knokke. Ein Flugzeug warf kleine Fallschirme über dem Strand ab. Ich fing einen. Daran hing eine kleine Probepackung Nutella. Nie werde ich diesen Geschmack vergessen. Oder den der belgischen Pommes, die es wenige Jahre später auch in der sauerländischen Heimat gab. Mit dem Geschmack von Essen verbinden wir ähnlich viele Erinnerungen wie mit Musik. Frikadellen und Schaschlik: Das war der Imbiss der Wirtschaftswunderjahre. Dann kamen Curry-Wurst, Pizza und Döner.

Der Trend „Street Food“ hat
jetzt auch Hilden erreicht

Und heute heißt der Imbis „Street Truck“ – weil er mobil geworden ist. Und was dort angeboten wird, ist „Street Food“. Ein großer Trend in der Gastronomie, der jetzt auch Hilden erreicht hat. Von Freitag bis Samstag, 16. bis 18. August, findet das „Hildener Street Food Festival 2019“ auf dem Dr.-Ellen-Wiederhold-Platz statt. Die Premiere 2018 war super, berichtet Veranstalter Yusuf Tekce: „Ein wirklich hervorragender, grandioser Einstand.“

Er schätzt das zwischen 15 000 bis 20 000 Gäste die rund 15 Stände besucht haben. Seine Agentur veranstaltet in diesem Jahr acht Steet Food Festivals: von Hilden über Hagen, Siegen, Rheine, Herdecke, Wolfsburg und Halver bis Meile an der Lübecker Bucht. „Hilden ist ein lukrativer Standort für Händler“, sagt Tekce.

Was macht Street Food so attraktiv? Die Gerichte sind außergewöhnlich, lecker, exotisch und werden häufig von Kleinunternehmern direkt vor den Augen der Gäste zubereitet – ein Erlebnis für alle Sinne. Viele bekommen Urlaubsgefühle, fühlen sich an die Garküchen erinnert, die sie vielleicht schon in Thailand, Vietnam, Indien oder in Afrika gesehen haben. Street Food macht neugierig und erweitert das bekannte kulinarische Spektrum. Die Besucher schlendern von Stand zu Stand, probieren und haben ständig neue Geschmackserlebnisse.

Das ist toll und macht Spaß, haben die Besucher des Street Food Festivals 2018 unserer Reporterin immer wieder bestätigt. Tekces Agentur mayay & yo sorgt auch für ein passendes Musik-Programm mit Melarima, Beto Aguia, Fabi Haupt Duo, Any Beat Counts, Furumba, Jaqueline Rubino, Hannah Stienen, Danny Lattendorf und Jaxman. Das macht das Street Food Festival (Eintritt frei) zu einem attraktiven Freiluft-Fest.

Es ist eine echte Bereicherung für den Hildener Veranstaltungskalender, freut sich Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand: „Der Veranstalter war sehr angetan vom Hildener Publikum. Das preislich höherwertige Angebot ist sehr gut angekommen. Und auch das Ordnungsamt war vom Veranstalter angetan.“

Dass das Street Food Festival in der vorletzten Woche der Sommerferien stattfindet, spiele für den Veranstalter keine Rolle: „Es war sein Wunsch-Termin.“ Den Hildener beschert das ein neues Event in den sonst eher ruhigen Sommerferien. Das wird auch Kulturamtsleiterin Eva Dämmer freuen. Sie hat sich vorgenommen, in den großen Ferien mehr Angebote in der Innenstadt zu machen.