1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Sternsinger bieten „Segens-Haltestellen“ in Hilden und Haan an

Kirche : Sternsinger mit „Haltestellen“-Service

Die Corona-Pandemie bestimmt dieses Jahr auch die größte Spendenaktion von Kindern für Kinder.

(peco) Sternsingen 2021 – das ist unter Coronabedingungen eine echte Herausforderung. Dennoch haben sie die katholischen Organisationsteams sowohl in Hilden, als auch in Haan und Gruiten angenommen. Ziel: Jeder, der diesen ganz besonderen Segen möchte, soll ihn auch bekommen können:

Hilden: Leider können die Sternsinger im Januar keine Hausbesuche machen, sie sind aber – insbesondere an den Wochenenden 2. Und 3. Januar sowie 9. Und 10. Januar – in den katholischen Kirchen der Itterstadt anzutreffen. Dort verteilen sie den Segen und sammeln Spenden für Kinder in der Ukraine und weltweit.

Von 10 bis 16 Uhr lässt
sich der Segen abholen

Jeweils in der Zeit von 10 bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit, sich den Segen dort gewissermaßen „abzuholen”.

St.-Jacobus-Kirche Mittelstraße 10

St.-Konrad-Kirche St.-Konrad-Allee 39

St.-Marien-Kirche Gerresheimer Straße 221. Wer anderen eine Freude machen will, kann aus den Kirchen auch einen Segensaufkleber für Nachbarn, Freunde oder Verwandte mitnehmen: „So können wir gemeinsam den Segen in unsere Gemeinde tragen und Kindern in der Ukraine Halt geben”, betonen die Organisatoren. Wer Fragen zur Sternsingeraktion hat oder nicht in eine der Hildener Kirchen kommen kann, für den gibt es sogar eine Sternsingerhotline: 0163-1988577.

Wer will, kann seine Spende auch überweisen und eine Spendenquittung erhalten. Die Daten: Katholische Kirchengemeinde St. Jacobus, Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert,

IBAN: DE62 3345 0000 0034 3884 88, Verwendungszweck: Sternsinger.

Haan/Gruiten: Zurzeit werden fleißig „Segenstüten“ gepackt, die ab dem Dreikönigsfest am 6. Januar verteilt werden sollen. Als Gruppe von Königinnen und Königen mit Stern, Kreide, Aufklebern und Spendendose singend von Haus zu Haus ziehen, das geht in diesem Jahr nicht. Bis zum 17. Januar soll es aber so genannte Segens-Haltestellen geben: in den Kirchen in Haan und Gruiten

St. Chrysanthus und Daria Königstraße 8

St. Nikolaus Am Kirchberg 2

sowie in diversen Haaner und Gruitener Geschäften, die öffnen dürfen. Dort kann sich jeder, der möchte, einen Segensaufkleber für zuhause abholen und auch eine Spende abgeben für die Sternsingeraktion, übrigens die größte Spendenaktion für Kinder von Kindern in Deutschland. Auch über das diesjährige Schwerpunktland Ukraine hat der Haaner Willi Weitzel wieder einen Film für die Sternsinger gedreht, der bei Youtube im Netz abrufbar ist.

Dort ist ab dem 6.Januar zudem ein virtueller Segenswunsch der Haaner Sternsinger zu finden.