Hilden : Der Bebauungsplan Oderstraße liegt aus

Bis 15. Februar können Bürger die Pläne von drei weiteren Projekten einsehen.

. Der Stadtrat hat die Offenlage von vier Bebauungsplänen beschlossen. Die Offenlage ist Teil des vorgeschriebenen Bebauungsplanverfahrens und beteiligt die Öffentlichkeit. Die Pläne liegen von Montag, 14. Januar, bis einschließlich Freitag, 15. Februar, im Rathaus aus. Bürger können sie einsehen und ihre Anregungen und Bedenken zu Protokoll geben. Die Stellungnahmen werden dem Stadtrat vorgelegt. Er entscheidet, wie damit umgegangen wird und ob am Ende und wie dann genau gebaut werden darf – oder eben nicht. 

Feldstraße/Poststraße (Bebauungsplan 10 D)

Es geht um das Bahnhofsviertel, genauer den Innenbereich zwischen Poststraße Benrather Straße und Bahnhofsallee. Die Stadt möchte dort mehr Wohnungen ermöglichen und langfristig den Anteil privater Grünflächen erhöhen. Ein Investor möchte auf einer Teilfläche günstige Wohnungen für Familien errichten.

Düsseldorfer-/Niedenstraße (Bebauungsplan Nr. 103)

Im Westen Hildens möchte die Stadt neue Gewerbeflächen ausweisen, weil dort ein Unternehmen erweitern will. Aufgrund von Anregungen von Behörden, Trägern öffentlicher Belange und Bürgern wurde der Bebauungsplan bereits zweimal überarbeitet. 

Oder-/Wohlauer Straße (Plangebiet 62A)

Die Firma Wohnbau Derr möchte dort zwei dreigeschossige Gebäude mit kleinen, teilweise barrierefreien Wohnungen errichten. Die Fläche wird aktuell als private Gartenanlage genutzt. Bei Anwohnern und einigen Ratsfraktionen ist das Vorhaben umstritten, weil eine Grünfläche bebaut werden soll. Dadurch werde das Wohngebiet zu sehr verdichtet, wird befürchtet.

Grünewald/Köbener Straße (Bebauungsplanes Nr. 63 A)

Die Firma Wohnbau Derr möchte dort einen Garagenhof abreißen und mit einem Mehrfamilienhaus neu bebauen. Ausgelegt werden neben den vier Planzeichnungen die jeweiligen Begründungen und gegebenenfalls Gutachten. Die Unterlagen beinhalten unter anderem umweltbezogene Aspekte wie zum Beispiel Boden- und Klimafragen. Die Informationen sind auch online im Internet sowie im Planungs- und Vermessungsamt im Rathaus, Am Rathaus 1, vierte. Etage, Zimmer 440, einsehbar. Dienststunden sind immer montags und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 Uhr bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 Uhr bis 18 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung