Sommerlese-Club begeistert Kinder

Sommerlese-Club begeistert Kinder

Haan. Wer in den Sommerferien Abwechslung von Freibad und Eis brauchte, dem standen die Türen der Stadtbücherei am Neuen Markt in Haan offen. Dort fand wie bereits im vergangenen Jahr der Sommerlese-Club statt.

Die Veranstalter zogen jetzt eine positive Bilanz. Seit dem 23. Juni lief die Aktion, am Samstag ging sie offiziell zu Ende. Das Projekt sollte vor allem Schüler ab der fünften Klasse ansprechen. In diesem Jahr gab es aber erstmalig auch ein Angebot für jüngere Leser.

„Nachdem wir im Vorjahr interessierte Grundschulkinder abweisen mussten, haben wir uns zusätzlich für den Leseclub Junior entschieden“, berichtet Roman Reinders, Leiter der Haaner Stadtbücherei. Insgesamt haben 102 Kinder und damit doppelt so viele wie im vergangenen Jahr am Leseclub teilgenommen.

„Wir waren positiv überrascht vom Andrang“, sagt Roman Reinders und fügt hinzu: „Da haben sich der große Aufwand und die Werbung gelohnt.“ Allein 60 der Teilnehmer waren Grundschüler: „Die Kleinen, die gerade lesen gelernt haben, wollen natürlich ihr Können unter Beweis stellen“, erklärt Reinders mit einem Augenzwinkern. Die Zwölf- und 13-jährigen seien da schon schwieriger für Bücher zu begeistern.

Außerdem waren 47 der Teilnehmer Erstnutzer, die ganz neue Erfahrungen mit der Bibliothek sammelten. Das zeigt, dass die Aktion auch nachhaltige Effekte mit sich bringt. Das Angebot war entsprechend groß. Reinders: „Wir haben extra für den Leseclub 200 neue Bücher angeschafft.“ Finanzielle Unterstützung für die rund 2000 Euro Kosten kamen dabei sowohl vom Freundeskreis der Bibliothek als auch vom Land NRW. Teilnehmer des Clubs, die in den Sommerferien mindestens drei Bücher gelesen haben, erhalten ein Zertifikat.