Schützen feiern vier Tage lang in Hilden

Schützen feiern vier Tage lang in Hilden

Am 13. Juni beginnt das Fest mit Musik, Königsschießen und Kirmes.

Hilden. Das Schützenfest ist der Höhepunkt eines jeden Schützenjahres. Die Sebastianus-Schützenbruderschaft feiert ihres an vier Tagen von Freitag, 13., bis Montag, 16. Juni. Das Fest wird mit einem Fassanstich um 16 Uhr auf dem Alten Markt eröffnet.

Danach geht der Schützenabend für Jung und Alt bei Live-Musik im Festzelt weiter. Außerdem gibt es in der Innenstadt und auf dem Nove-Mesto-Platz wieder eine Kirmes. „Der Eintritt ins Festzelt ist an allen Tagen frei. Jeder Bürger ist eingeladen, mitzufeiern“, sagte Margret Hill, Pressewartin der Schützenbruderschaft. Am Samstagnachmittag steht erst ab 15 Uhr der Seniorennachmittag bei Kaffee und Kuchen im Festzelt an, bevor ab 19 Uhr der große Schützenball steigt.

Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst um 11 Uhr in der Erlöserkirche, Konrad-Allee. Am letzten Festtag, 16. Juni, wird ab 10 Uhr auf der Schießanlage, Oststraße 80, geschossen und die neue Majestät für das Schützenjahr 2014/15 ermittelt. Im Schützenjahr 2013/14 waren Bernd und Roswita May das Regimentskaiserpaar.

„Der neue Regimentskönig wird die Gelegenheit haben, am neuen Schießstand zu schießen, den wir seit März haben“, sagte Margret Hill, Pressewartin der Schützenbruderschaft. Der Krönungsball wird am selben Abend um 20 Uhr beginnen und mit dem Zapfenstreich enden. jk

Mehr von Westdeutsche Zeitung