Prozess nach Säure-Angriff in Haan Elf Jahre Haft nach Säure-Angriff auf Manager

Haan, Wuppertal · Das Gericht sieht es als erwiesen an, dass Marco L. einer der beiden Täter war, die den ehemaligen Innogy-Manager im März 2018 in Haan mit Säure übergossen haben.

Der zweite Verdächtige für den Säureanschlag wurde am Montag vom Landgericht Wuppertal zu elf Jahren Haft verurteilt.

Der zweite Verdächtige für den Säureanschlag wurde am Montag vom Landgericht Wuppertal zu elf Jahren Haft verurteilt.

Foto: dpa/Henning Kaiser

Marco L. ist einer der beiden Männer, die den ehemaligen Innogy-Manager Bernhard Günther im März 2018 im Haaner Musikantenviertel bei Düsseldorf angegriffen und mit Säure übergossen haben. Davon ist die 3. Große Strafkammer am Wuppertaler Landgericht überzeugt. Dort wurde der Serbe nun am Ende eines Indizienprozesses wegen schwerer Körperverletzung zu elf Jahren Haft verurteilt. Bereits im Sommer 2022 hatte das Gericht den zweiten Täter, Nuri T., für zwölf Jahre in Haft geschickt.