Revival-Party der Hildener Kultdisco JWD im Solinger Hitze-Frei

Hilden: Hildener Kultdisco JWD soll wieder aufleben

Eine Revival-Party steigt am zweiten Weihnachtsfeiertag im Solinger Hitze-Frei.

Wummernde Beats, Soul-Musik, Gedränge zum Biergarten hinaus, jeden Abend viele bekannte Gesichter und einfach ein gutes Gefühl - wer in Hilden aufgewachsen und jetzt zwischen 30 und 50 Jahre alt ist, kennt das JWD an der Hochdahler Straße nur zu gut. Seit dem 29. Juni 2008 ist es Geschichte.

Einmal im Jahr aber kommen die ehemaligen Besucher der Kultdisco zusammen, um wie damals gemeinsam zu feiern und das JWD noch einmal für ein paar Stunden aufleben zu lassen. Am Mittwoch, 26. Dezember, ist es ab 21 Uhr wieder soweit: Die „JWD-Revival-Party“ steht an. Die Musik: „Oldschool ja, aber es wird alles gespielt, was geht und früher schon knallte“, schreiben die Veranstalter in der Ankündigung, die am Mittwoch bei Facebook veröffentlicht worden ist.

Auch die Disco „Getaway“ in Solingen ist mittlerweile dicht

Die wichtigste Neuerung wurde durch die Schließung der Disco „Getaway“ in Solingen nötig, die bislang als Veranstaltungsort hergehalten hat. „Wir haben für dieses Jahr eine neue Location aufgetan, das Hitze-Frei in Solingen-Ohligs“, so die Veranstalter. Für die Anreise aus Hilden bedeutet das im Vergleich zu den Vorjahren, dass die Besucher mit der S1 eine Station weiter fahren und nicht am Vogelpark, sondern am Hauptbahnhof aussteigen müssen. Von dort aus dauert es zu Fuß rund fünf Minuten durch die Innenstadt, bis die Location an der Grünstraße/Ecke Emdenstraße erreicht wird.

Wer schon einmal eine JWD-Revival-Party erlebt hat, der weiß, dass das Programm die Besucher tatsächlich in die Zeit der Kultdisco zurückversetzt, die in den 1990er Jahren ihren Höhepunkt hatte.

Während die DJs Guido Breitenbach, Marco Alongi und Fishi alle JWD-Klassiker auflegen, schmecken das Bier und die Cola plötzlich genauso wie früher. „Damit der nostalgische Rahmen passt, wird nur Gästen ab 30 Jahren der Eintritt gewährt“, schreiben die Veranstalter weiter.

Der Termin und die Orte für den Vorverkauf werden noch bekannt gegeben. Die Restkarten werden wie immer beim ebenfalls traditionellen Weihnachtssingen am Black Pub, Schützenstraße, an Heiligabend und an der Abendkasse im Hitze-Frei angeboten, heißt es weiter. Weitere Infos gibt es im Internet unter: ⇥tobi

(tobi)
Mehr von Westdeutsche Zeitung