Hilden Randalierer (43) stirbt im Krankenhaus

Hilden. Ein 43-jähriger Hildener hat am Donnerstagabend in einer Gaststätte an der Bahnhofsallee randaliert. Als die Polizei ihn überwältigte, verlor der unbekleidete Mann das Bewusstsein.

 Ein 43-jähriger Hildener hat am Donnerstagabend in einer Gaststätte an der Bahnhofsallee randaliert.

Ein 43-jähriger Hildener hat am Donnerstagabend in einer Gaststätte an der Bahnhofsallee randaliert.

Foto: dpa

In der Nacht zu Freitag ist er in einem Krankenhaus verstorben.

Zeugen hatten beobachtet, wie der 43-Jährige gegen 23.30 Uhr vor dem Lokal Passanten anpöbelte, laut schrie und dann in die Gaststätte ging. Dort beschädigte er das Inventar und ließ sich laut Polizei auch von den anderen Gästen nicht beruhigen. Die eintreffenden Beamten konnten den Mann schließlich überwältigen und fesseln. Augenscheinlich habe er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden, berichtet die Polizei. Kurz darauf verlor der 43-Jährige das Bewusstsein und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb der Mann. Der Düsseldorfer Staatsanwalt leitete ein Verfahren zur Ermittlung der Todesursache ein.11 des Polizeipräsidiums in Düsseldorf geführt.