Hilden: Radfahrerin stürzt und tischt Polizei Lügengeschichte auf

Hilden : Radfahrerin stürzt und tischt Polizei Lügengeschichte auf

Hilden. Bei einem Unfall auf der Gerresheimer Straße wurde eine Fahrradfahrerin verletzt. Sie alarmierte die Polizei und erzähle den Beamten dann eine Geschichte, die sich als grundlegend falsch herausstellte.

Nach Angaben der Einsatzkräfte stürzte die 41-jährige Radfahrerin gegen 3.40 Uhr ohne Fremdverschulden auf der Gerresheimer Straße in Hilden und verletzte sich leicht. Von zu Hause rief die Frau dann die Polizei und gab folgende Erklärung ab.

Ein Unbekannter habe sie von ihrem Fahrzeug geschubst und anschließend ihre Tasche aus dem Fahrradkorb gestohlen. Die Beamten hatten allerdings die Tasche der Frau mitsamt ihren Wertsachen im Eingangsbereich des Hauses gefunden, heißt es im Polizeibericht.

Als die Zweifel der Einsatzkräfte lauter wurden, gab die 41-Jährige schließlich zu, gelogen zu haben. Außerdem wurde ein Alkoholtest durchgeführt mit dem Ergebnis: 2 Promille. Zwei Strafverfahren warten nun auf die Frau. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung