Haan: Radeln, Trödeln und dazu leckere Schlemmereien

Haan : Radeln, Trödeln und dazu leckere Schlemmereien

Das Friedrichstraßenfest und „Rund um Haan“ brachten die Haaner zusammen.

Dirk Flügel vom Verein „Wir für Haan“ freute sich, als er die Teilnehmerzahl an der 38. Radtour „Rund um Haan“ sah. „168 Teilnehmer und das bei dem trüben Wetter“, sagt er bei der Ziehung der Sieger, „das kann sich sehen lassen.“

Die etwa 20 Kilometer lange Strecke rund um Haan ist so ausgelegt, dass sie auch von Kindern und untrainierten Radlern gemeistert werden kann. „Deshalb haben wir in den letzten Jahren immer die gleiche Strecke“, erklärt Flügel. Es geht bei dieser Radtour keineswegs darum, als Erster durchs Ziel zu fahren. „Die Teilnahme zählt“, betont Antje Hennig, eine der freiwilligen Helfer.

Deshalb haben alle Teilnehmer die Chance auf einen Preis. „Wir haben sieben Preise in diesem Jahr, die am Ende ausgelost werden“, verrät Antje Hennig. Ist der Verein „Wir für Haan“ auch der Veranstalter der Radtour, so geht es nicht ohne Hilfe. Die Freiwillige Feuerwehr baut den Stand auf und ab, die Haaner Kindertagespflege betreut einen Streckenposten, die Polizei sorgt für die nötige Sicherheit auf der Strecke. „Wir wissen noch nicht, ob wir die Radtour auch im nächsten Jahr noch durchführen können, weil die Polizei dann nicht mehr für private Veranstaltungen tätig werden darf“, sagt Dirk Flügel. Dann müsste der Verein in Zukunft einen Sicherheitsdienst engagieren.

Jeder der Teilnehmer hat die Chance auf einen Gewinn

Alle Teilnehmer kamen heil ins Ziel. Fritz Schlafke war einer von ihnen. „Es war eine super Organisation und super ausgeschildert“, lobt er. Schon im vergangenen Jahr ließ er sich von Freunden und ihren Kindern überreden, an der Radtour teilzunehmen.

Wolfgang Behrning ist zum ersten Mal mitgeradelt – und hat gleich den Hauptpreis gewonnen: ein Fahrrad. „Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, gibt er zu. „Wir sind im letzten Jahr erst nach Haan gezogen.“ Er selbst besitzt ein Trekkingrad. „Ich fahre viel Fahrrad“, sagt Behrning, der sich riesig über seinen Gewinn freut.

Die Radtour war auch der dritte Teil des fünften Haaner Triathlons, an dem die vier Kinder Lara, Timo, Sofia und Saskia, sowie der Sportler Oliver Genz für ihre Teilnahme eine Urkunde erhielten. Rund um die Radtour wurde beim Friedrichstraßenfest kräftig gefeiert. Es gab Trödel, leckere Schlemmereien und Musik. Und das Wetter hat ebenfalls mitgespielt. „Ganz Haan war hier“, freut sich Veranstalterin Sofia Papapetrou von den „Friedrichstuben“. „Hier haben sich Leute getroffen, die sich lange nicht gesehen haben.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung