Ehrenamt in Haan „Hut ab!“ vor der Hospizarbeit

Haan · Kirsten Walter als Vorsitzende nahm den Chapeau-Bas Preis für ihren Verein entgegen. Sie berichtet aus vielen Jahren Hospiz- und Trauerarbeit und davon, was ihr der Preis bedeutet.

Kirsten Walter, Vorsitzende der Christlichen Hospiz- und Trauerbegleitung, nahm den Chapeau-Bas-Preis entgegen.

Kirsten Walter, Vorsitzende der Christlichen Hospiz- und Trauerbegleitung, nahm den Chapeau-Bas-Preis entgegen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Eines Tages bekam Kirsten Walter überraschenden Besuch. Volker Freund und seine Frau betraten das Büro der Christlichen Hospiz- und Trauerbegleitung an der Dieker Straße, in dem Walter, Vorsitzende des Vereins und Leiterin der Trauerbegleitung, an diesem Samstag Sprechstunde hielt. „Dass es nicht um ein Trauergespräch ging, habe ich gleich gemerkt. Die beiden wirkten eher so, als hätten sie gute Nachrichten.“ Genau so war es auch – kurz darauf musste Kirsten Walter ihre Brille absetzen, so ergriffen war sie von dem, was Volker Freund vom Vorstand des Seniorennetzwerks „Wir sind Haan“ ihr zu sagen hatte: Die Christliche Hospiz- und Trauerbegleitung (CHT) ist Preisträger des Chapeau-Bas-Ehrenamtspreises.