1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Meditower in Hilden: Patient beklagt Zustand des Parkplatzes

Hilden : Bürger erbost über Parkplatz am Meditower

Bei starkem Regen sammeln sich oft große Pfützen auf dem Schottergelände.

Klaus Franck muss oft seine Frau zum Ärztehaus Meditower schräg gegenüber des Hildener Bahnhofs fahren. Denn die Frau des 82-Jährigen ist gehbehindert. Der Senior empfindet die Parksituation in der Bahnhofsgegend häufig als etwas angespannt. Umso mehr freut er sich, dass es nur wenige Meter vom Ärztehaus entfernt einen Parkplatz an der Bahnhofsstraße/ Benrather Straße gibt, den einige der dort ansässigen Ärzte für ihre Patienten gemietet haben. „Doch wenn es stark regnet, dann verwandelt sich der Parkplatz in eine einzige Seenlandschaft“, beklagt Frank. „Parken ist dort dann kaum möglich.“

Zum Teil müsste man dann knöcheltief durchs Wasser des Schotterparkplatzes laufen. Ob es denn da keine Lösung gäbe, fragt sich der Hildener. „Eigentlich müsste man da ja nur ein paar Fuhren Kies abladen“, erklärt Franck. Er habe sogar schon mit einigen Ärzten gesprochen, die sind aber selbst nur Mieter des
Privatparkplatzes.

Das neunstöckige Ärztezentrum gibt es seit 2010. Der an der Ecke Benrather Straße gelegene Schotterparkplatz gehört aber nicht unmittelbar zum Meditower, wie das Centermanagement bekräftigt, sondern wurde von einigen der dort ansässigen Ärzten gemeinschaftlich angemietet. Der Parkplatz kann montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr kostenlos von den Patienten genutzt werden, deren Ärzte Teil der Mietergemeinschaft sind. In den teilnehmenden Praxen erhalten die Patienten dann Parkmünzen, die sie für die Ausfahrt benötigen, ansonsten wird für eine Tagesnutzung eine Gebühr von sechs Euro fällig. Darauf weist ein Schild unmittelbar an der Einfahrt hin. Franck betont, dass es ihm nicht darum gehe, kostenlos dort parken zu können. Der 82-Jährige sei selbst noch recht mobil und fahre häufig mit dem Fahrrad.

Autofahrer müssen knöcheltief durchs Wasser laufen

Wenn er seine Frau zum Arzt bringt, ginge das eben nicht. Häufig sei er bei schlechtem Wetter oder wenn die Patientenparkplätze belegt waren, auch schon auf den nahegelegenen Bezahlparkplatz am Bahnhof ausgewichen. „Ich würde auch beispielsweise für die Nutzung des Parkplatzes am Meditower 50 Cent oder so zahlen. Mir geht es aber auch darum, dass ich wenn ich meine Frau zum Arzt bringe, trockenen Fußes die Praxis erreichen will und nicht so weit weg parken möchte.“

Lars Buschmann, Leiter des Sportparks Hildens und von Medisport, das auch im Meditower ansässig und ebenfalls Mieter des Schotterparkplatzes an der Bahnhofsallee ist, kann den Frust von Klaus Franck verstehen. „Der Parkplatz ist in keinem guten Zustand. Wir wollen aber zusehen, möglichst zeitnah eine Drainage so zu legen, dass zumindest das Wasser an dem Parkplatz abläuft.“