Mann fragt Polizei mit 1,0 Promille nach seiner Fahrtüchtigkeit

Mann fragt Polizei mit 1,0 Promille nach seiner Fahrtüchtigkeit

Haan. Mittwochnacht wurden Polizeibeamte von einem deutlich alkoholsierten Mann angesprochen. Der 34-jährige Haaner fragte die Beamten, ob er noch mit seinem Motorroller zur örtlichen Tankstelle fahren dürfe.

Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als einer Promille. Die Polizisten belehrten den Mann und untersagten ihm die Teilnahme am Straßenverkehr bis zur Ausnüchterung.

Eine Stunde späte staunten die Beamten nicht schlecht, als sie einen aufälligen Motorroller beobachteten. Der Blinker war dauerhaft eingeschaltet und der Fahrer war trotz drei Grad Außentemperatur nur mit einem T-Shirt bekleidet. Als die Polizei den Roller zur Kontrolle anhielt, saß der 34-Jährige aus Haan am Steuer. Ein erneuter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der Mann versuchte sich rauszureden und versicherte, er sei nur mal eben zur Tankestelle gefahren um Bier zu kaufen.

Als die Beamten den Führerschein sicherstellen wollten kam heraus, dass der Mann überhaupt keine Fahrerlaubnis für Motoroller besitzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung