Kinderwagen brennt in Wohnheim für Asylbewerber in Hilden

Kinderwagen brennt in Wohnheim für Asylbewerber in Hilden

Am späten Montagabend ist in einer Asylunterkunft an der "Beckersheide" in Hilden ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei im Kreis Mettmann am Dienstag berichtet, sei dabei ein Kinderwagen in einem Flur abgebrannt.

Vier Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ambulant behandelt werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei laut Polizei zwar von Brandstiftung auszugehen, Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund seien aber nicht erkennbar. Hinweise zu Täter oder Motiv liegen den Ermittlern ebenfalls noch nicht vor.

Für die Feuerwehr war der Einsatz gleichwohl schneller beendet als für die Kriminalpolizei, denn drei Bewohner hatten den Brand bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte gelöscht. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung