Hilden : Kinder feiern mit der VHS den Geburtstag

Private Kindergeburtstage für Zwei- bis Fünfjährige: Feiern, spielen und basteln.

Wenn der Kindergeburtstag naht und mit ihm die schlaflosen Nächte, weil nicht die richtige Idee kommt, wie die Feier gestaltet werden soll, zu Hause nicht genug Platz zur Verfügung steht und die Sorge groß ist, dass die Rasselbande die ganze Wohnung auf den Kopf stellt, dann ist das neue Angebot für einen privaten Kindergeburtstag der VHS Hilden-Haan vielleicht die richtige Lösung.

Das Motto: „Ankommen, feiern, spielen, basteln, Spaß haben und glücklich nach Hause gehen.“ Dafür sorgt Erzieherin Monika Scheib, die das Angebot für maximal acht zwei- bis fünfjährige Kinder organisiert. Scheib ist schon länger bei der Volkshochschule aktiv, organisiert Spielkreise für Kleinkinder. Als sie sich Ende letzten Jahres mit VHS-Leiter Martin Kurth traf, kam die Idee mit den Kindergeburtstagen.

Die Geburtstagsparty
bei der VHS dauert 150 Minuten

„Da stieß sie bei mir auf offene Ohren“, erinnert sich Kurth. Denn das Angebot kannte er in ähnlicher Form aus seiner letzten Tätigkeit bei einer Volkshochschule – er musste also nicht lange überredet werden. Scheib bringe zudem viel Erfahrung mit, gerade hinsichtlich der Zielgruppe der Zwei- bis Fünfjährigen.

150 Minuten dauert eine Geburtstagsparty und soll in der Regel wochentags zwischen 15 und 17.30 Uhr stattfinden. Der dafür zur Verfügung gestellte Raum bietet viel Platz zum Spielen und verfügt über Kindertische und -stühle. Angeboten werden Themen-Geburtstage. Je nach Wunsch und Alter der Kinder zum Beispiel ein Indianerfest oder Katzengeburtstag, eine Bärenstarke Party oder eine Piraten-Feier.

Erst einmal sind die Geburtstagsangebote nur in Hilden geplant, wo die Räume der ehemaligen Theodor-Heuss-Schule für die Feiern zur Verfügung stehen. Aber auch in Haan soll das Angebot möglich gemacht werden. „Wir sind bemüht, die Veranstaltung in die Nähe derer zu bringen, die sie nutzen möchten“, betont Kurth und zeigt sich zuversichtlich, dass auch in der Gartenstadt entsprechende Räumlichkeiten gefunden werden.

Mindestens ein Elternteil des Geburtstagskindes sollte die ganze Zeit dabei sein, wenn die Kleinen feiern. Vor allem auch bei jüngeren Kindern können auch gerne die Mütter oder Väter der Gastkinder dabei bleiben, teilt die Volkshochschule mit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung