1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Jahresrückblick: Protest und hungrige Raubtiere

Jahresrückblick: Protest und hungrige Raubtiere

Bürger wehren sich gegen den Schwerlastverkehr, Waschbären plündern die Grube 7.

Haan. Das Jahr 2013 nähert sich dem Ende. Die WZ blickt auf die Ereignisse des Jahres zurück.

Januar: 9. Sicherheit: Händler fordern, die Polizeiwache durchgehend zu besetzen. Hintergrund sind gehäufte Einbrüche. 16. Kirche: Die Kirche Maria vom Frieden an der Hochdahler Straße in Unterhaan ist entweiht, das Taufbecken wird verschenkt. Die Kirche soll Wohnbebauung weichen. Damit entfallen auch Lagerräume, die bislang von der Tafel genutzt wurden. 30. Wasserlauf: An der Böttinger Straße werden auf 166 Meter Länge die Betonrohre für den Sandbach erneuert.

Februar: 20. Markt: Die Stadt und die Aktionsgemeinschaft „Wir für Haan“ wollen die Stände der Marktbeschicker neu anordnen. Eine lebhafte Debatte unter Händlern und Bürgern ist die Folge. 22. Gewerbe: Das Unternehmen Johnson Controls kündigt an, nach Neuss zu ziehen. Damit wird die Firma endgültig nicht den Technologiepark-Haan nutzen. Die Stadt hatte sich dort auf eine große Flächennachfrage eingerichtet. 28. Sozialticket: Die Verwaltung arbeitet mit dem Verkehrsverbund VRR an einer Lösung für das Sozialticket. Die Stadt hatte das seit 1. Januar verfügbare Angebot zunächst aus Kostengründen nicht eingeführt.

März: 6. Asyl: Die Stadt richtet ein Flüchtlingsheim in der ehemaligen Schule an der Bachstraße ein. Grund ist ein erhöhter Bedarf bei Übergangswohnplätzen. 8. Bahn: Regionalzüge der Bahn halten vorübergehend nicht in Gruiten. Grund sind Ausbauten des Unternehmens rund um Wuppertal. 14. Toiletten: Gastwirte und Händler sollen mit Aufklebern an ihren Fenstern anzeigen, wenn sie Passanten kostenlos Zugang zur Toilette gewähren. Mit diesem Vorschlag reagiert der Seniorenrat auf den Mangel an öffentlichen Toiletten.

April: 9. Gewerbe: Die Kreisverwaltung kippt Pläne des Einrichtungshauses Ostermann für einen Erweiterungsbau an der Landstraße. 27. Kita: Die private Kindergruppe Dimido an der Hochdahler Straße schließt, weil die Leiterin nicht länger zur Verfügung steht. Eigentlich war ein Umzug an die Dieselstraße geplant.

Mai: 28. Bahn: Am Bahnhof in Gruiten fällt stundenlang der S-Bahn-Verkehr aus, weil Metalldiebe wichtige Teile der Oberleitung gestohlen haben. Reisemöglichkeiten in Richtung Wuppertal bestehen nur mit der stündlich verkehrenden Regionalbahn.

Juni: 10. Bürgerinitiative: An einem Infostand auf dem Markt sammelt die Bürgerinitiative „Lebenswertes Haan“ Unterschriften gegen den Umbau der Kreuzung Kaiser-/Martin-Luther-Straße. 19. Spielhallenraub: Ein 19-jähriger Haaner muss wegen eines Überfalls auf seine Stamm-Spielhalle im Dezember für drei Jahre und sechs Monate in Jugendhaft. Er hatte die Tat gestanden. 20. Sanierung: Die Stadt kündigt für 2014 an, die Toiletten in der Grundschule Gruiten zu sanieren.

Juli: 4. Unfall: Auf der Autobahn A46 überschlägt sich ein 30-jähriger Solinger mit seinem 420 PS starken Sportwagen. Er bleibt unverletzt, der Sachschaden beträgt mehr als 40 000 Euro. Wenige Stunden später kommt es auf der Autobahn zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Laster, bei dem eine 23-jährige Fahrerin leicht verletzt wird. Sachschaden: 45 000 Euro. 11. Recycling: Die Stadt beschließt, Altkleider künftig selbst zu sammeln und im Gegenzug kommerzielle Sammelcontainer zu verbieten. 15. Kultur: Der Haaner Sommer beginnt auf dem Markt. Sieben Wochen lang gibt es Programm mit 150 Veranstaltungen. 150 Tonnen Sand sorgen für Strand-Atmosphäre. 17. Verkehr: Neun Mitglieder der Initiative „Lebenswertes Haan“ klagen gegen den Tausch der Turn- und Martin-Luther-Straße zwischen Stadt und Kreis. 19. Versorgung: Die Stadtwerke erneuern die Gas- und Wasserleitungen in der Alleestraße. 24. Energie: Die Stadtwerke bieten in Kooperation mit RWE Strom für Endkunden an. Der Beteiligungsvertrag ab 1. Januar 2014 musste vom Kartellamt genehmigt werden. 25. Straßen: Bürgermeister Knut vom Bovert pocht auf den Ausbau der Polnische Mütze an der Elberfelder Straße. Der Umbau war im Hinblick auf die Ansiedlung des Unternehmens Johnson Controls forciert worden, die inzwischen geplatzt ist. 27. Raubtiere: Waschbären jagen im Naturschutzgebiet Grube 7 Frösche und Kröten. Ab Ende der Schonzeit sollen Jäger einschreiten.

August: 1. Sicherheit: Die neue City-Streife meldet erste Erfolge beim Einsatz für mehr Nachtruhe in der Innenstadt. 10. Läden: Beim Einkaufen ist Haan Mittelmaß, so lautet das Ergebnis einer Studie der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf. Passanten wünschen sich ein Einkaufszentrum. 20. Kampa: Der Anhänger-Hersteller Kampa + Aretz verlässt das Gewerbegebiet an der Düsseldorfer Straße und zieht nach Wuppertal-Vohwinkel. Das Haaner Werk wird abgerissen. 21. Schulen: Die Stadt investiert 5,8 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung des Schulzentrums Walder Straße. 22. Abgaben: Die Stadt erhöht die Gewerbesteuer, bleibt aber unter den Hebesätzen von Erkrath und Solingen. Auf lange Sicht sollen mehr Unternehmen angezogen werden.

September: 6. Gastronomie: Der Wirteverein begeht sein 100-jähriges Bestehen. Gefeiert wird in der Alten Pumpstation mit Speisen aus 13 Gastronomiebetrieben. 12. Gewerbe: An der Landstraße wird kein neuer Supermarkt gebaut. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf weist die Klage eines Investors aus Wuppertal ab. 19. Skelett: Bei Sanierungsarbeiten am Nikolausturm in Gruiten findet ein Arbeiter ein menschliches Skelett. Archäologen untersuchen die Fundstelle. 28. Wanderwege: Die Stadt richtet die Verbindung vom Wanderparkplatz am Haus Poock zur Grube 7 mit einer neuen Wegedecke her. Die Strecke wird Teil des Neanderland-Steigs.

Oktober: 29. Friedhof: Pfarrer Reiner Nieswandt weiht einen neuen Glockenturm auf dem Friedhof von St. Chrysanthus und Daria ein. Mit zur Anlage gehört ein parkähnlicher Bestattungsgarten für Beisetzungen.

November: 15. Überfall: Nach einem Überfall auf eine 61-jährige Haanerin setzt eine Versicherung eine Belohnung von 3000 Euro für Hinweise aus. Das Opfer war Anfang Oktober von angeblich zwei Verdächtigen gefesselt, geschlagen und bedroht worden, um ihr Wertgegenstände abzupressen. 20. Kriminalität: Im zweiten Halbjahr hat sich die Zahl der Einbrüche verdoppelt. Die Polizei sucht nach Ursachen. 30. Vandalismus: Die Stadt setzt am Bürgerhaus in Gruiten Hausmeister und Bauhofpersonal gegen Müll, Einbruchsschäden und Graffiti ein. Das Gebäude wurde vor zwei Jahren geschlossen und steht seither leer.

Dezember: 4. Verkehr: Mehr als 80 Haaner fordern mit einer Kundgebung ein Durchfahrverbot für Schwerverkehr in der Innenstadt. 6. Glocken: In Gruiten wird zum ersten Mal gebeiert: Die Glocken von St. Nikolaus werden von Hand gespielt. 7. Fund: Monika Souvignier findet 350 Jahre alte Papiere auf dem Dachboden ihres Hauses in der Nikolaussiedlung. 12. Steuerhinterziehung: Millionäre sitzen auf der Anklagebank. Wegen angeblicher Scheingeschäfte in Millionenhöhe müssen sich vier Geschäftsleute aus Haan, Solingen, Osnabrück und Berlin vor dem Landgericht Wuppertal verantworten. Sie unterhielten ein Netz aus Firmen der Automobilindustrie. 12. Betrunken: Ein Roller-Fahrer bittet erst bei der Polizei freiwillig um einen Alkohol-Test — und fährt dann doch. Einer Streife fällt er wegen seines Fahrstils auf. Führerschein weg. 13. Sporthalle: Die Stadt lässt eine Testsaison mit Harz als Hilfsmittel beim Handball in der Sporthalle Adlerstraße zu. Bei zu hohen Schäden wird abgebrochen.