1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

In Haan erbeuten Räuber hochwertige Handys bei Überfall

Raub in Haan : Drei Männer rauben drei Handys in Haan

An der Bahnhofstraße in Haan haben am Dienstag drei noch unbekannte Täter einen Handyladen ausgeraubt. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen.

(-dts) Die Vorsicht des Ladeninhabers konnte den dreisten Überfall nicht verhindern: Gegen 15.15 Uhr am Dienstag klingelte ein Mann an der Tür eines Handygeschäftes an der Bahnhofstraße in Haan. Der Inhaber, der die Tür aus Sicherheitsgründen abgeschlossen hatte, hielt den Mann für einen Kunden und öffnete. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, seien zwei weitere Männer durch die Tür geschlüpft, als sich der Kaufmann kurz umdrehte. Das Trio begann gleich damit, hochwertige Smartphones aus ihren Verkaufsverankerungen zu reißen. Der Ladeninhaber versuchte zwar noch, das Trio daran zu hindern, wurde aber von einem der Täter bedroht und von einem zweiten zur Seite gestoßen. Die Räuber flüchteten mit drei Smartphones in Richtung eines in der Nähe geparkten anthrazit-farbenen BMW, mit dem sie dann davon fuhren. Kurz darauf alarmierte der Inhaber die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: Täter 1 war etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt, hatte eine untersetzte Statur, trug eine schwarze Cap mit weißer Nike-Aufschrift sowie eine Brille und einen Mund-Nasen-Schutz. Bekleidet war er mit einer hellen flauschigen Jacke mit großer, dunkler Brusttasche links sowie einer dunklen Jeans und weißen Sneakern.

Täter 2 war etwa 1,80 Meter groß, 17 bis 18 Jahre alt, hatte eine schlanke Statur und braune Haare, trug einen Mund-Nasen-Schutz, eine graue Cap (verkehrt herum aufgesetzt), sowie einen schwarzen Parka mit Fell an der Kapuze. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose sowie mit schwarzen Sneakern.

Der dritte Täter war 1,70 bis 1,75 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, hatte eine athletische Statur, einen dunklen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit schwarzer Jacke, grauer Hose, schwarzen Sneakern und einer schwarz-grau karierten Mütze.

Laut Angaben des Ladeninhabers sollen sich die drei Täter in einer osteuropäischen Sprache, mutmaßlich russisch oder ukrainisch, unterhalten haben. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den Raub auf den Handyladen an der Bahnhofstraße beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter 02129/9328-6480 entgegen.

(-dts)