Klinik-Fusion in Hilden und Langenfeld Neue Hürde bei der Krankenhaus-Rettung

Hilden/Langenfeld · Städte dürfen den Betrieb eines Krankenhauses finanziell nicht unterstützen – das hat das Kommunalministerium jetzt klar gemacht. Doch die Finanzspritze ist fester Bestandteil der Übernahmeverhandlungen für das Hildener Krankenhaus.

Kurz nach Bekanntwerden der Schließungspläne sind Hildener für den Erhalt ihres Krankenhauses auf die Straße gegangen.

Kurz nach Bekanntwerden der Schließungspläne sind Hildener für den Erhalt ihres Krankenhauses auf die Straße gegangen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Die Nachricht aus Düsseldorf hat Bürgermeister Claus Pommer in ihrer Deutlichkeit überrascht: Städte dürften aus kommunalverfassungsrechtlichen Gründe Krankenhausträger nicht finanziell unterstützen, hieß es da. Das aber hatte die GFO (Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe) eigentlich zur Bedingung gemacht, um das Hildener St.-Josefs-Krankenhaus zu übernehmen. Wackelt jetzt die Klinik-Rettung in Hilden?