Hilden: Karambolage - Sechs Autos an Unfall beteiligt

Verkehrsunfall : Karambolage: Sechs Autos an Unfall beteiligt

Bei einem Zusammenstoß in Hilden sind insgesamt sechs Autos beschädigt worden. Auslöser war die Verwechslung von Gas- und Bremspedal.

Ein 18-jähriger Autofahrer ist am Dienstagmorgen (5.11.) gegen 8.40 Uhr mit seinem VW Up mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Oststraße unterwegs gewesen, als er beim Abbiegen auf einen Parkplatz das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte und dort zunächst auf zwei abgestellte Autos prallte.

Die zwei Autos, ein VW und ein Opel, seien daraufhin auf einen BMW, einen Nissan und einen Mercedes gestoßen, sodass bei der Karambolage insgesamt sechs Autos zu Schaden gekommen seien. Nach Angaben der Polizei sei ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden.

Sowohl der angefahrene Opel, als auch der zweite VW, seien nicht mehr fahrbereit gewesen und abgeschleppt worden. Der Unfallverursacher habe ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zahlen müssen, erklärt die Polizei.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung