Im Herbst ziehen die Kinder ein Innenausbau der Groß-Kita im Holterhöfchen beginnt

Hilden · Bereits im Herbst sollen die ersten Kinder in der Groß-Kita im Holterhöfchen betreut werden. Nachdem die Module aufgestellt und verbunden wurden, startet laut Stadt nun die Arbeiten im Innern.

 Bauarbeiter haben die Module aufgestellt und miteinander verbunden. Nun geht es im Holterhöfchen an den Innenausbau.

Bauarbeiter haben die Module aufgestellt und miteinander verbunden. Nun geht es im Holterhöfchen an den Innenausbau.

Foto: Tobias Dupke

(tobi) Eins der wichtigsten städtischen Bauprojekte in diesem Jahr kommt laut Verwaltung gut voran: In den vergangenen Wochen haben Bauarbeiter den Rohbau der neuen Groß-Kita im Holterhörchen errichtet. Dazu wurden mehrere Wandmodule angeliefert und mit einem Kran an die richtige Stelle gesetzt. Bauarbeiter verbanden die Bauteile miteinander und bereiteten sie für den Innenausbau vor. Danach folgten laut Stadt die Arbeiten am Dach: Die Handwerker hätten alle Deckenplatten verlegt und die Abdichtung aufgeschweißt. „Damit liegen wir voll im Zeitplan“, sagt Peter Palitza, Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft. Die Grundfläche der Kita beträgt laut Stadt 1240 Quadratmeter. Im nächsten Schritt folgten nun der Innenausbau sowie die Arbeiten am Außengelände.

Jeder Gruppenraum verfüge über bodentiefe Holz-Aluminium-Fenster, Garderobe, Bad sowie jeweils einen Ruhe- und einen Differenzierungsraum: „Darin können die Kinder beispielsweise bauen, basteln oder Musik machen“, erklärt Sven Lutter, Geschäftsführer der SPE Mühle. Sie wird in Zukunft als Träger der Groß-Kita auftreten. Außerdem werde es in der Kita auch Räume zum Turnen, Kochen und gemeinschaftlichen Essen geben. „Das Zentrum und Herz des Neubaus bildet die große Halle mit ihren hellen Lichtkuppeln“, erklärt die städtische Projektleiterin Katrin Erdmann. „Dieser Bereich ist als Spiel- und Treffpunkt für alle Gruppen geplant.“

Rund 6,8 Millionen Euro investiert die Stadt Hilden laut eigener Aussage für die neue Kindertageseinrichtung mit fünf Gruppen und 109 Betreuungsplätzen. „Die Schlüsselübergabe an die SPE Mühle soll im August 2024 erfolgen. Mit Beginn des Kitajahres nehmen auch die neuen Mitarbeitenden ihre Tätigkeit auf und bereiten die Eröffnung vor. Parallel werden noch die Außenanlagen fertiggestellt“, erklärte eine Stadtsprecherin. Zum 1. Oktober 2024 sollen dann die ersten Gruppen starten, weitere sollen im Laufe des Kitajahres folgen. Eltern, die eine Platzanfrage über Little Bird gestellt haben, seien bereits kontaktiert worden.

(tobi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort