Planungen in Hilden Grünanlagen und Teiche des Holterhöfchens werden saniert

Hilden · Teile der Grünanlage und die Teiche sollen erneuert werden. Die Stadt möchte die Planungsarbeiten in diesem Jahr ausschreiben, die Politik hat das Geld dafür im Haushalt zur Verfügung gestellt. Bis die Bagger anrücken, dürfte es aber noch ein wenig dauern.

 Die Teiche und die Grünanlage im Holterhöfchen müssen saniert werden.

Die Teiche und die Grünanlage im Holterhöfchen müssen saniert werden.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Die Grünanlagen und die Teiche im Holterhöfchen sind in die Jahre gekommen: In den 60er-Jahren geplant, in den 70er-Jahren eröffnet, versprühen sie einen gewissen nostalgischen Charme und haben sich bis heute nicht verändert. Was damals schick und modern war, wirkt heute überholt, ziemlich kantig und wenig ökologisch. Dazu kommt noch, dass die Teiche nicht mehr dicht sind und fast ununterbrochen mit neuem Wasser versorgt werden müssen, wie Hildens Baudezernent Peter Stuhlträger erklärt. Doch nun geht die Stadt die Sanierung des Holterhöfchens an. 170 000 Euro hat die Verwaltung für die Planung in den Haushalt eingestellt. Die Politik hat das Projekt durchgewunken.