Hilden: Aggressiver 75-Jähriger bedroht Supermarkt-Kunden mit Pistole

Streit im Supermarkt : Aggressiver 79-Jähriger bedroht Supermarkt-Kunden mit Pistole

Ein Streit zwischen einem 79-Jährigen und zwei Supermarktkunden eskaliert. Plötzlich ist eine Pistole gezogen worden.

An der Kasse eines Supermarkts am Lehmkuhler Weg in Hilden ist es am Freitag (10.05.2019) gegen 12.30 Uhr zu einem Streit gekommen, der eskaliert ist. Ein 79-jähriger Hildener hat eine 47-Jähriger sowie seine 75-jährige Mutter mit einer Pistole bedroht.

Der Mann habe sich an der Supermarktkasse lautstark über die Kunden beschwert, da es ihm nicht schnell genug gegangen sei, berichtete die Mettmanner Polizei.

Daraufhin habe sich ein verbaler Streit entwickelt, der sich vor dem Supermarkt zugespitzt hat. Plötzlich habe der 79-Jährige eine Pistole aus seinem Rucksack gezogen und den 47-jährigen Mann bedroht. Dieser verständigte die Beamten der Polizei.

Der renitente Mann sei von der Polizei daraufhin festgenommen worden und die Schreckschusspistole wurde samt Munition sichergestellt.

Wegen Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz müsse sich der 79-Jährige nun verantworten, gibt die Polizei an.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung