Hilden: Handtaschenraub in Friedhofsnähe

Hilden: Handtaschenraub in Friedhofsnähe

Hilden. Am Montagmorgen, gegen 8.20 Uhr, kam es in Hilden, auf einem Fußweg von der Pungshausstraße zum örtlichen Friedhof, zu einem Handtaschenraub. Dort war zur Tatzeit eine 26-jährige Hildenerin zu Fuß unterwegs, als ihr aus Richtung Friedhof kommend eine bislang noch unbekannte männliche Person entgegenkam.

Als sich die beiden Personen unmittelbar begegneten, griff der Unbekannte plötzlich und für die Geschädigte unerwartet zu. Er entriss der 26-jährigen die mitgeführte Handtasche und lief mit dieser Beute in Richtung Hildorado davon.

Da die Tat erst gegen 9.50 Uhr bei der örtlichen Polizei angezeigt wurde, führten Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Räuber und seiner Beute erwartungsgemäß nicht zu einem schnellen Erfolg. In der geraubten blauen Handtasche befanden sich zur Tatzeit ein schwarzes Portemonnaie mit ca. 300,- Euro Bargeld, eine Bankkarte sowie diverse persönliche Papiere der überfallenen Hildenerin.

Der flüchtige Räuber wird nach Angaben des beim Raub unverletzt gebliebenen Opfers wie folgt beschrieben:
- männlich
- Mitteleuropäer, helle Hautfarbe
- Anfang 20
- ca. 180 cm groß
- bekleidet mit blauer Jeanshose mit silbernen Applikationen, dicker schwarzer Kapuzenjacke und roten Schuhen
- zog beim Laufen das rechte Bein ein wenig nach

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen Handtaschenräubers vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.