1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Haan: Weinfest kehrt nach zwei Jahren Corona-Pause zurück

Vorfreude in Haan : Im August soll Weinfest gefeiert werden

In den vergangenen zwei Jahren musste das Weinfest ausfallen. Jetzt laufen die Planungen für den 26. bis 28. August auf Hochtouren.

2019 fand das letzte Weinfest im Park Ville d‘Eu statt. Die besondere Atmosphäre des Parks und die Verbindung deutscher Weine mit französischen Waren ist einzigartig und hat in der Vergangenheit zahlreiche Besucher angelockt. „Nun darf endlich wieder gefeiert werden“, freut sich die Stadt Haan. Das 14. Weinfest mit französischem Markt im Park Ville d`Eu soll von Freitag, 26. August, bis Sonntag, 28. August stattfinden.

Mit dabei sind sechs Winzer aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands, die den Besuchern ihre Weine anbieten. Auf dem französischen Markt soll es acht Verkaufsstände geben, die unterschiedliche Waren wie Hartwurst, Käse und anderes aus der Grande Nation anbieten. Unter den Gastronomen sind laut Stadt Haan folgende Anbieter vertreten: Basti‘s Restaurant Solingen, Fischdelikatessen Schälte, Bastis Flammkuchen und die Kaffeerösterei Karabusta.

Neben Wein und Delikatessen
gibt es auch ein Musikprogramm

Neben dem Schlemmen und Stöbern auf dem französischen Markt gibt es auch ein musikalisches Progamm für die drei Veranstaltungstage. So wird am Freitag, 26. August, ab 18 Uhr Matthieu Pallas mit seinem Akkordeon für Stimmung sorgen und am Samstag wollen die „Happy Gangstas“ dem Publikum Jazz und Funk näher bringen. Die Band tritt ebenfalls um 18 Uhr auf. Am Sonntag schließt sich die Haaner Dixi-Band mit Volker Albrecht ab 14 Uhr an.

Organisiert wird die Veranstaltung von dem Seniorennetzwerk „Wir sind Haan“ sowie der städtischen Kulturarbeit. Von 2006 bis 2019 hatte die Europa-Union in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Haan das dreitägige Genusswochenende organisiert. Der Vertrag wurde dann im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst und ein neuer Durchführungsvertrag mit der Aktionsgemeinschaft „Wir für Haan“ aufgesetzt und unterzeichnet.

Auch im vergangenen Jahr waren die Planungen für das Weinfest in Haan gelaufen, aufgrund der damaligen Corona-Lage aber nur vorsichtig. Für die 14. Auflage sollte es eine Zulassbeschränkung geben, Voraussetzung waren außerdem niedrige Inzidenz-Werte im Kreis Mettmann. Doch auch im Jahr 2021 musste die Veranstaltung abgesagt werden. Nicht etwa wegen coronabedingter Einschränkungen auf deutscher Seite: Weil die Corona-Inzidenzwerte zu dem damaligen Zeitpunkt in Frankreich dramatisch gestiegen waren, konnte die beliebte Veranstaltung trotz bereits laufender Vorbereitung letztendlich nicht stattfinden.

Die 14. Auflage des Weinfestes soll nun in diesem Jahr nachgeholt werden. Das Fest öffnet am Freitag, 26. August, erstmalig erst um 17 Uhr, wie die Stadt jetzt bekannt gibt. In den vergangenen Jahren startete die Veranstaltung bereits um 14 Uhr.

Am Samstag, 27. August, können alle Gäste die Veranstaltung von 11 bis 22 Uhr besuchen. Am Sonntag, 28. August, startet sie ebenfalls um 11 Uhr, endet dann aber bereits um 18 Uhr. Nach der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) sind laut Stadt keine Einschränkungen vorgesehen.