Toller Tag in Düsseldorf Gymnasium Haan beim Tischtennis-Milchcup-Landesfinale

Haan · Das Mädchenteam der 5c erlebte nicht nur ein aufregendes Turnier, sondern sammelte vor allem viele unvergessliche Eindrücke, die die Freude am Sport zweifellos noch weiter gesteigert haben dürften.

 Die Mädchen in der „Hall of fame“ vor einem Bild von Tischtennis-Superstar Timo Boll.

Die Mädchen in der „Hall of fame“ vor einem Bild von Tischtennis-Superstar Timo Boll.

Foto: Wischmann

(peco) Sofia Arefjev, Hanna Dreier, Heidi Fröhlich, Hannah-Maria Rüffer und Clara Wissing hatten einen aufregenden Tag: Ein eigens vom Veranstalter gestellter Bus holte die Mädchen aus der Klasse 5c des Städtischen Gymnasiums Haan vorigen Donnerstag an der Schule ab, um sie zum Landesfinale des Tischtennis-Milchcups in Düsseldorf zu befördern. Voraussetzung für die Teilnahme am Landesfinale war die Qualifikation durch den Sieg beim Bezirksentscheid in Solingen gewesen. Dort hatten sich die Mädchen nach einer enormen Leistungssteigerung bis ins Finale vorgekämpft und das dann mit 3:1 gewonnen. Die begleitende Sportlehrerin Susanne Wischmann war ebenso begeistert, wie die Mädchen: „Sie haben großen Teamgeist gezeigt und sich immer weiter gesteigert – ein toller Erfolg.“ Die anderen Schulsieger-Teams des Gymnasiums Haan aus der 6a und der 5f zeigten beim Bezirksentscheid ebenfalls starke Leistungen, konnten jedoch nicht bis ins Landesfinale vordringen. Dorthin, genauer gesagt zum Deutschen Tischtennis-Zentrum Düsseldorf, brachte der Bus das Mädchen-Team der 5c. Beeindruckend war vom Eintreffen an die Atmosphäre im professionellen Sportzentrum, wo unter anderem die Bundesliga-Spieler von Borussia Düsseldorf trainieren.