Umstellung in Hilden Stadt Hilden befürchtet Gewirr beim Anbieterwechsel für die Gelbe Tonne

Hilden · Zum 1. Januar wechselt das Entsorgungsunternehmen der Gelben Säcke in Hilden und Haan sowie den restlichen Städten im Kreis Mettmann (bis auf Velbert). Ein paar Eckdaten ändern sich, teilte die Stadt jetzt mit. Die Verwaltung rechnet mit „Reibungsverlusten“.

 Zum Jahreswechsel ändern sich auch die Zuständigkeiten bei der Abfuhr der Gelben Säcke und Tonnen.

Zum Jahreswechsel ändern sich auch die Zuständigkeiten bei der Abfuhr der Gelben Säcke und Tonnen.

Foto: dpa/Robert Michael

Nicht mehr die Awista, sondern die RMG Rohstoffmanagement GmbH kümmert sich ab Januar 2023 um die Abfuhr der Gelben Tonnen und Gelben Säcke in Hilden und Haan (wir berichteten). Jetzt hat die Stadt weitere Details bekannt gegeben. Das Entsorgungsunternehmen kündigt parallel dazu an, schon bald die neuen Tonnen auszuliefern. Die Verwaltung befürchtet: „Durch diesen Wechsel des Auftragnehmers muss in der Stadt Hilden und den anderen kreisangehörigen Städten durchaus mit ,Reibungsverlusten‘ gerechnet werden.“