1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Haan und Hilden

Fußball-Stadtmeisterschaften: Kalstert-Schüler glauben an sich

Fußball-Stadtmeisterschaften: Kalstert-Schüler glauben an sich

Die Fußballer des Hildener Grundschulverbands setzten sich gegen den Vorjahressieger durch. Die Teams kämpften ehrgeizig.

Hilden. Ein Turnier mit lauter Siegern — das waren die 15. Fußball-Stadtmeisterschaften der Grundschüler. Neun Schulen traten am Samstag in der Sporthalle Bandsbusch gegeneinander an. „Die Idee des Turniers ist es, auch Kinder für Bewegung zu begeistern, die nicht schon in einem Verein sind“, sagt Turnierleiterin Claudia Ledzbor, Leiterin des Sportbüros Hilden. „Fußball macht einfach vielen Spaß.“

Doch neben dem Spaß gibt es auch Preise, die jeder gerne nach Hause tragen würde: Ein Pokal für jedes Team, eine Medaille und eine Urkunde für alle Teilnehmer spornen zusätzlich an. Ein besonderes Ziel sind die Geldpreise von 100, 75 und 50 Euro, die die ersten drei Plätze bekommen.

Beim Spiel um die Siegerplätze wird verbissen gekämpft. Mit Heftfächern, Mini-Vuvuzelas und einer Menge Jubel feuern die Eltern „ihre“ Mannschaften an, Musik sorgt zusätzlich für Stimmung.

Den dritten Platz erobert sich der Grundschulverband Schulstraße gegen die Wilhelm-Busch-Schule Busch nach Elfmeterschießen mit 3:2. Dann treffen mit dem Grundschulverband Kalstert und der Wilhelm-Hüls-Grundschule die Finalisten vom Vorjahr aufeinander.

Die Wetten laufen auf Hüls, aber die Kalstert-Schüler lassen nichts anbrennen: Lange Pässe, genutzte Torchancen, gelungene Rückspiele und ein Torwart, der seinen Kasten sauber hält, sichern der Mannschaft den Turniersieg mit 3:0.

Roman von den Hülsern nimmt die Niederlage sportlich: „Der zweite Platz ist schon gut, aber der erste wäre besser gewesen.“ Kalstert-Spieler Angelo strahlt und sagt: „Schön, dass wir jetzt gewonnen haben. Hüls ist eine gute Mannschaft, aber wir haben an uns geglaubt und es geschafft.“